Gourdon-Murat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gourdon-Murat
Gordon e Murat
Wappen von Gourdon-Murat
Gourdon-Murat (Frankreich)
Gourdon-Murat
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Corrèze
Arrondissement Tulle
Kanton Plateau de Millevaches
Gemeindeverband Vézère-Monédières-Millesources
Koordinaten 45° 32′ N, 1° 54′ OKoordinaten: 45° 32′ N, 1° 54′ O
Höhe 675–859 m
Fläche 15,81 km2
Einwohner 109 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 7 Einw./km2
Postleitzahl 19170
INSEE-Code

Gourdon-Murat (Gordon e Murat auf Okzitanisch) ist eine französische Gemeinde im Département Corrèze in der Region Nouvelle-Aquitaine. Die Einwohner nennen sich Gourdonnais(es).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt im Zentralmassiv auf dem Plateau de Millevaches[1] und somit auch im Regionalen Naturpark Millevaches en Limousin und wird von der Corrèze de Pradines, einem rechten Nebenfluss der Corrèze, durchflossen.

Tulle, die Präfektur des Départements, liegt ungefähr 45 Kilometer leicht südwestlich, Égletons etwa 25 Kilometer südöstlich und Ussel rund 45 Kilometer östlich.

Nachbargemeinden von Gourdon-Murat sind Bugeat im Norden, Bonnefond im Osten, Pradines im Süden, Lestards im Westen sowie Viam Nordwesten.

Der Lac de Viam liegt etwa fünf Kilometer nordwestlich von Gourdon-Murat.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt ungefähr 25 Kilometer nordwestlich der Abfahrt 22 der Autoroute A89.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beschreibung: Das Wappen ist geviert, Feld 1 und 4 drei rote und drei silberne waagerechte Balken, die silbernen sind mit drei schwarzen Hermelin belegt, in den Feldern 2 und 3 in Blau jeweils ein Balken aus fünf silberne Rauten.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 147 174 179 150 127 108 122

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Kirche Saint-Pierre-aux-Liens, ein Sakralbau aus dem 15. und 17. Jahrhundert, ist als Monument historique klassifiziert[2].

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gourdon-Murat – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Les communes du PNR de Millevaches en Limousin (PDF; 124 kB)
  2. Eintrag Nr. IA00029757 in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)