Gouvernement Schwarzmeer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen des Gouvernements
Karte des Gouvernements (auf Russisch)

Das Gouvernement Schwarzmeer (russisch Черномoрская губeрния, Tschernomorskaja Gubernija) war eine Verwaltungseinheit des Russischen Kaiserreiches. Es gehörte zum Generalgouvernement Kaukasus und nahm einen Küstenstreifen am Schwarzen Meer ein.

Es wurde 1896 aus dem bisherigen Territorium des Okrug Schwarzmeer der Oblast Kuban gebildet. Die Hauptstadt war Noworossijsk.[1]
Das Gouvernement grenzte an die Oblast Kuban und im Süden an das Gouvernement Kutais. Es war untergliedert in 3 Ujesde:

Bei der ersten russischen Volkszählung von 1897 wurde eine Bevölkerungszahl von 57.478 auf einer Fläche von 6.455 Quadratwerst (7.346 km²) ermittelt. Die Bevölkerungsdichte des vorwiegend gebirgigen Gebiets war mit nur ca. 8 Einwohnern/km² auch nach russischen Begriffen sehr gering. Es war sowohl nach Einwohnerzahl als auch nach Fläche des kleinste der russischen Gouvernements.

Von den 1897 ermittelten 57.478 Einwohnern waren 24.635 Russen, daneben gab es kleinere Gruppen von Ukrainern, Armeniern, Griechen, Tscherkessen und Tschechen.

Im Zuge des Bürgerkriegs wurde das Gouvernement 1918 infolge der Bildung der Schwarzmeer-Sowjetrepublik faktisch und 1920 endgültig aufgelöst, als sein Territorium der neuen Kuban-Schwarzmeer Oblast der RSFSR zugeschlagen wurde.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. [1]Brockhaus-Efron, Band 4, 1907 (russ.)
  2. pdf, Логос, #1 2005 (46) Сергей Тархов, "Изменение административно-территориального деления России в XIII-XX в." S. 71-72. (russ.)