Grüße aus Hollywood

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
Deutscher TitelGrüße aus Hollywood
OriginaltitelPostcards from the Edge
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1990
Länge102 Minuten
AltersfreigabeFSK 12
Stab
RegieMike Nichols
DrehbuchCarrie Fisher
ProduktionJohn Calley
Robert Greenhut
Neil A. Machlis
Mike Nichols
MusikCarly Simon
KameraMichael Ballhaus
SchnittSam O’Steen
Besetzung

Grüße aus Hollywood (Postcards from the Edge) ist eine Komödie vom Regisseur Mike Nichols aus dem Jahr 1990, der auf dem autobiographisch angehauchten Roman der Schauspielerin/Autorin/Drehbuchautorin Carrie Fisher basiert.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Suzanne Vale ist eine drogen- und tablettensüchtige Schauspielerin, die wieder einmal aus einer Entziehungskur entlassen wurde und nun vergeblich versucht, ihre Schauspielkarriere in Hollywood wieder voranzutreiben.

Als sie endlich eine Rolle bekommt, stellt die Produktionsfirma ihres neuesten Filmes die Bedingung, dass sie während der gesamten Dreharbeiten zu ihrer Mutter Doris Mann zieht und dort mit ihr lebt. Problematisch dabei ist, dass Vale immer schon eine komplizierte Beziehung zu ihrer alternden Mutter hatte, einem ehemaligen Star, in dessen Schatten die Tochter ihr Leben lang stand.

Vale muss sich nicht nur mit mittelmäßigen Produktionen oder der allgegenwärtigen Versuchung durch Drogen abfinden, auch ihre Mutter verkompliziert ihr Leben wieder einmal gehörig.

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Eine anfänglich bitterböse Beschreibung Hollywoods, die zum Ende hin einem Happy-End weicht, und ein Film für exzellente Schauspieler, die grandios gegen ihr Rollenklischee besetzt sind. Der eigentliche ‚Star‘ ist jedoch der Kameramann Michael Ballhaus, dessen Arbeit den Traum vom Kino wahrmacht.“

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Meryl Streep und der Song I'm Checkin' Out von Shel Silverstein wurden im Jahr 1991 für den Oscar nominiert. Meryl Streep, Shel Silverstein und Shirley MacLaine wurden 1991 für den Golden Globe Award nominiert. Shirley MacLaine, Carly Simon und Carrie Fisher wurden 1991 für den BAFTA Award nominiert.

Meryl Streep gewann im Jahr 1991 den American Comedy Award. Annette Bening gewann 1992 als Newcomerin des Jahres den London Critics’ Circle Film Award.

Die Deutsche Film- und Medienbewertung FBW in Wiesbaden verlieh dem Film das Prädikat besonders wertvoll.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Grüße aus Hollywood. In: Lexikon des internationalen Films. Zweitausendeins, abgerufen am 28. November 2016.