Grüne Weißrussische Partei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Беларуская Партыя Зялёныя
Grüne Weißrussische Partei
Partei­vorsitzender Oleg Nowikov
Gründung 3. Juni 1994
Haupt­sitz Minsk
Aus­richtung Grüne Politik,
Ökosozialismus,
Antikapitalismus
Farbe(n) grün
Parlamentssitze 0
Mitglieder­zahl 1141 (2002)[1]
Website belgreens.org

Die Grüne Weißrussische Partei ist eine oppositionelle politische Partei in Weißrussland. Sie gilt als globalisierungskritisch und antikapitalistisch. Seit 2008 ist sie Beobachter bei der Europäischen Grünen Partei. Bei den Präsidentschaftswahlen in Weißrussland 2010 konnte der Kandidat Yuri Glushakov nicht teilnehmen, da die Partei nicht genügend Unterschriften gesammelt hatte.[2] Im September 2010 wurde der Ökologe Vladimir Volodin, der Mitglied der Partei war, verhaftet.[3] Die Grüne Weißrussische Partei forderte 2013 den Präsidenten Aljaksandr Lukaschenka auf dem Whistleblower Edward Snowden Asyl zu gewähren.[4] Sie setzt sich auch gegen den Bau von Atomkraftwerken ein.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://library.fes.de/pdf-files/bueros/belarus/07073.pdf
  2. http://belgreens.org/2010/10/697
  3. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 19. Oktober 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/samozahist.org.ua
  4. http://de.ria.ru/politics/20130701/266407558.html
  5. http://www.gruene-bayern.de/start/aktuelles/news/article/besuch-bei-den-weissrussischen-gruenen/?PHPSESSID=3c4de77f2f1bc02de94f51a7554b54ec@1@2Vorlage:Toter Link/www.gruene-bayern.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.