Graçay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Graçay
Wappen von Graçay
Graçay (Frankreich)
Graçay
Region Centre-Val de Loire
Département Cher
Arrondissement Vierzon
Kanton Vierzon-2
Gemeindeverband Vierzon-Sologne-Berry
Koordinaten 47° 9′ N, 1° 51′ OKoordinaten: 47° 9′ N, 1° 51′ O
Höhe 97–164 m
Fläche 31,82 km2
Einwohner 1.454 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 46 Einw./km2
Postleitzahl 18310
INSEE-Code
Website www.gracay.info

Rathaus (Mairie) von Graçay

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Graçay ist eine französische Gemeinde mit 1.454 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Cher in der Region Centre-Val de Loire; sie gehört zum Arrondissement Vierzon und zum Kanton Vierzon-2 (bis 2015: Kanton Graçay). Die Einwohner werden Graçayais genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Graçay liegt etwa 32 Kilometer westnordwestlich von Bourges. Umgeben wird Graçay von den Nachbargemeinden Genouilly im Norden und Nordosten, Nohant-en-Graçay im Osten, Luçay-le-Libre im Südosten, Meunet-sur-Vatan im Süden, Reboursin im Süden und Südwesten, Saint-Outrille im Westen, Orville im Westen und Nordwesten sowie Anjouin im Nordwesten.

Durch die Gemeinde führt die frühere Route nationale 722 und im äußersten Südosten die Autoroute A20.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 1.889 2.043 2.019 1.844 1.559 1.562 1.527 1.459
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Notre-Dame
  • Dolmen, Monument historique seit 1889
  • Kirche Notre-Dame, Monument historique seit 1992
  • alte Kirche Saint-Martin aus dem 11. Jahrhundert, seit 1930 Monument historique
  • Schloss Coulon aus dem 16. Jahrhundert, seit 1994 Monument historique
  • Reste der mittelalterlichen Befestigung

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Cher. Flohic Editions, Band 1, Paris 2001, ISBN 2-84234-088-4, S. 450–458.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Graçay – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien