Grace Lee Whitney

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grace Lee Whitney (1980)

Grace Lee Whitney (* 1. April 1930 in Ann Arbor, Michigan als Mary Ann Chase; † 1. Mai 2015 in Coarsegold, Madera County, Kalifornien[1][2]) war eine US-amerikanische Schauspielerin. Sie war auch unter den Namen Grace Whitney, Grace Elaine Whitney, Lee Whitney und Ruth Whitney bekannt.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ihre erste Filmrolle hatte Whitney bereits 1947 im B-Western Mystery Range. Allerdings spielte sie zunächst vor allem kleinere Rollen, etwa unter Regie von Billy Wilder als ein Mitglied der Damenkapelle in Manche mögen’s heiß sowie als Prostituierte in Das Mädchen Irma la Douce. Einem breiten Publikum wurde sie bekannt als „Janice Rand“ in der ersten Staffel von Raumschiff Enterprise und in vier weiteren Star-Trek-Kinofilmen; in dieser Rolle verkörperte sie die Assistentin von „Captain Kirk“ (William Shatner). Whitney hatte ebenfalls Gastauftritte in Serien wie Rauchende Colts und Batman. Am Theater spielte sie unter anderem die Rolle der „Lucy Brown“ in Die Dreigroschenoper. Insgesamt trat sie bis 2011 in über 20 Filmen und rund 80 Fernsehepisoden auf.[3]

Whitney im Jahr 1976

Grace Lee Whitney war zeitweise alkoholabhängig, überwand aber später ihre Sucht. Darüber schrieb sie auch in ihrer 1998 veröffentlichten Autobiografie The Longest Trek: My Tour of the Galaxy. Die Schauspielerin war mit Jack Dale verheiratet. Ihr Sohn Scott spielte in einer Folge der Fernsehserie Raumschiff Enterprise mit.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Grace Lee Whitney – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Breaking News – Grace Lee Whitney, Janice Rand of "Star Trek" dies at 85. In: yourcentralvalley.com. 3. Mai 2015, abgerufen am 4. Mai 2015.
  2. Grace Lee Whitney, Yeoman Rand on Original 'Star Trek,' Dies. In: nbcnews.com. 4. Mai 2015, abgerufen am 4. Mai 2015.
  3. IMDb siehe Anzahl "Feature Films", "TV Movies" und "TV Episodes"