Grand-Prix-Saison 1949

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

In der Grand-Prix-Saison 1949 machte Alfa Romeo, das dominante Team der Saisons 1947 und 1948 ein Jahr Pause, weil fast alle Fahrer ausgefallen waren: Achille Varzi war 1948 in der Schweiz tödlich verunglückt, Jean-Pierre Wimille Anfang 1949 in Argentinien und Carlo Felice Trossi hatte sich aufgrund einer Krebserkrankung aus dem Rennsport zurückgezogen. So war 1949 eine Saison, bei der sich die Scuderia Ferrari, Talbot-Lago und Maserati in die Siegerlisten eintragen konnten.

Der FIA-Ehrentitel Großer Preis von Europa wurde 1949 an den Großen Preis von Italien vergeben, der auf der Hochgeschwindigkeitsbahn von Monza ausgetragen wurde.

Rennkalender[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grandes Épreuves[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Strecke Sieger Statistik
1 15.05. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großer Preis von Großbritannien Silverstone Circuit SchweizSchweiz Toulo de Graffenried (Maserati) Statistik
2 30.05. Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Indianapolis 500 Indianapolis Motor Speedway Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Bill Holland (Deidt-Offenhauser) Statistik
3 19.06. BelgienBelgien Großer Preis von Belgien Circuit de Spa-Francorchamps FrankreichFrankreich Louis Rosier (Talbot-Lago) Statistik
4 03.07. SchweizSchweiz Großer Preis der Schweiz Bremgarten-Rundstrecke ItalienItalien Alberto Ascari (Ferrari) Statistik
5 17.07. FrankreichFrankreich Großer Preis von Frankreich Circuit de Reims-Gueux MonacoMonaco Louis Chiron (Talbot-Lago) Statistik
6 11.09. Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Großer Preis von Italien
(Großer Preis von Europa)
Autodromo Nazionale Monza ItalienItalien Alberto Ascari (Ferrari) Statistik

Weitere Grands Prix[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Strecke Sieger Statistik
30.01. ArgentinienArgentinien Gran Premio del General Juan Perón y de la Ciudad de Buenos Aires Circuito Palermo ItalienItalien Alberto Ascari (Maserati)
06.02. ArgentinienArgentinien Gran Premio de Eva Duarte Perón Circuito Palermo ArgentinienArgentinien Oscar Alfredo Gálvez (Alfa Romeo)
13.02. ArgentinienArgentinien Großer Preis von Rosario Rosario ItalienItalien Giuseppe Farina (Ferrari)
27.02. ArgentinienArgentinien Großer Preis von Mar del Plata El Torreon ArgentinienArgentinien Juan Manuel Fangio (Maserati)
20.03. ArgentinienArgentinien Großer Preis von Bell Ville Bell Ville ArgentinienArgentinien Oscar Alfredo Gálvez (Alfa Romeo)
20.03. Brasilien 1889Brasilien Großer Preis von Interlagos Autodromo José Carlos Pace ItalienItalien Luigi Villoresi (Maserati)
27.03. Brasilien 1889Brasilien Grande Prêmio da Cidade de Rio de Janeiro Rio de Janeiro ItalienItalien Luigi Villoresi (Maserati)
03.04. Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Gran Premio di San Remo Circuito di Ospedaletti ArgentinienArgentinien Juan Manuel Fangio (Maserati) Statistik
18.04. FrankreichFrankreich Grand Prix de Pau Circuit de Pau-Ville ArgentinienArgentinien Juan Manuel Fangio (Maserati) Statistik
18.04. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Richmond Grand Prix Goodwood Circuit Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Reg Parnell (Maserati)
24.05. FrankreichFrankreich Grand Prix de Paris Autodrome de Linas-Montlhéry FrankreichFrankreich Philippe Étancelin (Talbot-Lago) Statistik
28.04. JerseyJersey Jersey Road Race Saint Helier Circuit Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bob Gerard (ERA) Statistik
08.05. FrankreichFrankreich Grand Prix de Roussillon Circuit des Platanes ArgentinienArgentinien Juan Manuel Fangio (Maserati) Statistik
15.05. LuxemburgLuxemburg Großer Preis von Luxemburg Findel ItalienItalien Luigi Villoresi (Ferrari) Statistik
22.05. FrankreichFrankreich Grand Prix de Marseille Parc Borély ArgentinienArgentinien Juan Manuel Fangio (Simca-Gordini)
22.05. SchweizSchweiz Preis der Ostschweiz Erlen SchweizSchweiz Toulo de Graffenried (Maserati) Statistik
26.05. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich British Empire Trophy Douglas Circuit Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bob Gerard (ERA) Statistik
29.05. SchwedenSchweden Großer Preis von Schweden Skarpnäck Grand Prix Circuit ThailandThailand Prinz Bira (Maserati) Statistik
05.06. BelgienBelgien Grand Prix des Frontières Circuit de Chimay FrankreichFrankreich Guy Mairesse (Talbot-Lago) Statistik
10.07. FrankreichFrankreich Grand Prix d’Albi Circuit des Planques ArgentinienArgentinien Juan Manuel Fangio (Maserati) Statistik
31.07. NiederlandeNiederlande Großer Preis von Zandvoort Circuit Park Zandvoort ItalienItalien Luigi Villoresi (Ferrari) Statistik
20.08. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Daily Express International Trophy Silverstone Circuit ItalienItalien Alberto Ascari (Ferrari) Statistik
27.08. SchweizSchweiz Grand Prix de Lausanne Lausanne ItalienItalien Giuseppe Farina (Maserati)
18.09. AustralienAustralien Großer Preis von Australien Leyburn AustralienAustralien John Crouch (Delahaye) Statistik
25.09. TschechoslowakeiTschechoslowakei Großer Preis der Tschechoslowakei Masaryk-Ring Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Peter Whitehead (Ferrari) Statistik
09.10. FrankreichFrankreich Grand Prix du Salon Autodrome de Linas-Montlhéry FrankreichFrankreich Raymond Sommer (Talbot-Lago) Statistik
18.12. ArgentinienArgentinien Gran Premio del General Juan Perón y de la Ciudad de Buenos Aires Circuito Palermo ItalienItalien Alberto Ascari (Ferrari)

Rennergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grandes Épreuves[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Großer Preis von Großbritannien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Fahrer Team Zeit
1 SchweizSchweiz Toulo de Graffenried Maserati 3:52.50,2 h
2 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bob Gerard ERA + 1.05,2 min
3 FrankreichFrankreich Louis Rosier Talbot-Lago + 1 Runde
PP ItalienItalien Luigi Villoresi Maserati 2.09,8 min
SR ThailandThailand Prinz Bira Maserati 2.10,4 min

Beim Großen Preis von Großbritannien in Silverstone am 14. Mai 1949 feierte der Schweizer Toulo de Graffenried seinen einzigen Grand Prix Sieg.

Großer Preis von Belgien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Fahrer Team Zeit
1 FrankreichFrankreich Louis Rosier Talbot-Lago 3:15.17,7 h
2 ItalienItalien Luigi Villoresi Ferrari + 49,5 s
3 ItalienItalien Alberto Ascari Ferrari + 4.10,7 min
PP ItalienItalien Luigi Villoresi Ferrari 2.09,8 min
SR ItalienItalien Giuseppe Farina Maserati 5.19 min

Beim Großen Preis von Belgien in Spa-Francorchamps am 19. Juni 1949 siegte der französische Privatfahrer Rosier mit einer Vorkriegskonstruktion.

Großer Preis der Schweiz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Fahrer Team Zeit
1 ItalienItalien Alberto Ascari Ferrari 1:59.24,6 h
2 ItalienItalien Luigi Villoresi Ferrari + 56,6 s
3 FrankreichFrankreich Raymond Sommer Talbot-Lago + 1.06,7 min
PP ItalienItalien Giuseppe Farina Maserati 2.50,4 min
SR ItalienItalien Giuseppe Farina Maserati 2.52,2 min

Beim Großen Preis der Schweiz in Bremgarten bei Bern am 3. Juli 1949 feierte Ferrari mit Ascari und Villoresi einen Doppelsieg.

Großer Preis von Frankreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Fahrer Team Zeit
1 FrankreichFrankreich Louis Chiron Talbot-Lago 3:06.33,7 h
2 ThailandThailand Prinz Bira Maserati + 17,6 s
3 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Peter Whitehead Ferrari + 48,5 s
PP ItalienItalien Luigi Villoresi Ferrari 2.42,0 min
SR Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Peter Whitehead Ferrari 2.46,2 min

Louis Chiron konnte beim Großen Preis von Frankreich in Reims am 17. Juli 1949 seinen letzten großen Erfolg feiern.

Großer Preis von Italien / von Europa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Fahrer Team Zeit
1 ItalienItalien Alberto Ascari Ferrari 2:58.53,6 h
2 FrankreichFrankreich Philippe Étancelin Talbot-Lago + 1 Runde
3 ThailandThailand Prinz Bira Maserati + 3 Runden
PP ItalienItalien Alberto Ascari Ferrari 2.05,0 min
SR ItalienItalien Alberto Ascari Ferrari 2.06,8 min

Beim Großen Preis von Italien in Monza am 11. September 1949 feierte Alberto Ascari auf Ferrari einen deutlichen Sieg.

Weitere Grands Prix[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gran Premio di San Remo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Fahrer Team Zeit
1 ArgentinienArgentinien Juan Manuel Fangio Maserati 3:01.28.6 h
2 ThailandThailand Prinz Bira Maserati + 59.2 s
3 SchweizSchweiz Toulo de Graffenried Alfa Romeo + 1 Runde
PP ArgentinienArgentinien Juan Manuel Fangio Maserati 1.24,922 min
SR ThailandThailand Prinz Bira Maserati 1.56,0 min

Beim Gran Premio di San Remo am 3. April 1949 sorgte Juan Manuel Fangio mit einem Sieg für Aufsehen. Es war das erste Rennen des 37-jährigen Argentiniers in Europa.

Großer Preis der Niederlande[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Fahrer Team Zeit
1 ItalienItalien Luigi Villoresi Ferrari 1:21.06,9 h
2 SchweizSchweiz Toulo de Graffenried Maserati + 30,3 s
3 ThailandThailand Prinz Bira Maserati + 41,9 s
PP ItalienItalien Luigi Villoresi Ferrari Schnellster der Ausscheidungsrennen
SR Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Reg Parnell Maserati 1.58,7 min

Erstmals wurde ein Grand Prix in den Dünen von Zandvoort bei Amsterdam ausgetragen. Die Strecke war zum Teil auf gesprengten Bunkeranlagen der Deutschen errichtet worden. Das Rennen am 31. Juli 1949 gewann Luigi Villoresi im Ferrari.

Großer Preis der Tschechoslowakei[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Fahrer Team Zeit
1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Peter Whitehead Ferrari 2:48.41,0 h
2 FrankreichFrankreich Philippe Étancelin Talbot-Lago + 33,6 s
3 ItalienItalien Franco Cortese Ferrari + 4.49,4 min
PP ThailandThailand Prinz Bira Maserati gelost
SR ex aequo
ThailandThailand Prinz Bira und
SchweizSchweiz Toulo de Graffenried
beide Maserati 8.03,0 min

In der Tradition der großen Vorkriegsrennen wurde auf dem Masaryk-Ring in Brünn am 25. September 1949 erneut der Grand Prix der Tschechoslowakei ausgetragen.

Viele bekannte Fahrer hatten wegen der kommunistischen Machtübernahme das Rennen boykottiert, und es war das letzte Mal, dass Grand-Prix-Boliden auf der langen Straßenstrecke antraten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Automobilsport 1949 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien