Graukopfbülbül

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
 

Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen und/oder inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung Biologie zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Biologie-Artikel auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit, diesen Artikel zu verbessern! Artikel, die nicht signifikant verbessert werden, können gegebenenfalls gelöscht werden.

Lies dazu auch die näheren Informationen in den Mindestanforderungen an Biologie-Artikel.

Graubülbül
Pycnonotus priocephalus - Bonite-oiseaux-pl05 clean.jpg

Graubülbül (Pycnonotus priocephalus)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Familie: Bülbüls (Pycnonotidae)
Gattung: Echte Bülbüls (Pycnonotus)
Art: Graubülbül
Wissenschaftlicher Name
Pycnonotus priocephalus
(Jerdon, 1839)

Der Graukopfbülbül (Pycnonotus priocephalus) ist ein in Indien heimischer Singvogel. Er lebt in den Westghats von Goa bis nach Tamil Nadu im feuchten immergrünen Wald mit Bambus und dichten Unterholz bis in eine Höhe von 1200 m.

Das Gefieder ist oliv-grün mit einem grauen Kopf, gelbgrüner Vorderhand, schwarzer Kehle und grauem Schwanz. Die Iris und der Schnabel sind blassgelb.

Der Vogel ernährt sich von Früchten.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Pycnonotus priocephalus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2008. Eingestellt von: BirdLife International, 2008. Abgerufen am 2. Januar 2009