Gravedona

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gravedona
PanoramaGravedona4.jpg
Panorama
Staat: Italien
Region: Lombardei
Provinz: Como (CO)
Gemeinde: Gravedona ed Uniti
Koordinaten: 46° 9′ N, 9° 18′ OKoordinaten: 46° 9′ 0″ N, 9° 18′ 0″ O
Höhe: 201 m s.l.m.
Fläche: 6 km²
Einwohner: 2.779 (2010)
Bevölkerungsdichte: 463 Einw./km²
Demonym: Gravedonesi
Patron: Vinzenz (7. April)
Kirchtag: 7. April
Telefonvorwahl: 0344 CAP: 22015
Website: Gravedona ed Uniti Offizielle Website

Gravedona ist eine italienische Ortschaft in der Provinz Como in der Lombardei mit 2779 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2010[1]) Seit Februar 2011 bildet Gravedona zusammen mit den ehemaligen Gemeinden Consiglio di Rumo und Germasino die neue Gemeinde Gravedona ed Uniti.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gravedona liegt am oberen Teil des Lago di Como an der Strada statale 340 (Staatsstraße) und der Strada provinciale 4 (Provinzstraße). Gravedona umfasst die Ortsteilen: Naro, Negrana, San Carlo, Segna, Traversa, Trevisa. Nachbarorte und -gemeinden sind Colico (LC), Consiglio di Rumo, Domaso, Dosso del Liro und Peglio.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Palast Gallio (1582) von Kardinal Tolomeo Gallio als Wohnsitz erbauter Palast[2]
  • Kirche Santa Maria del Tiglio
  • Kirche Santi Gusmeo e Matteo[3][4]
  • Kirche San Giovanni Battista[5]
  • Kirche Santa Maria delle Grazie und Kloster[6][7]
  • Zentrum mit alten Wohnhäusern genannt Castello.

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gravedona – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Istat
  2. Palast Gallio (Foto)
  3. Kirche Santi Gusmeo und Matteo (Foto)
  4. Kirche Santi Gusmeo e Matteo (Foto)
  5. Kirche San Giovanni Battista (Foto)
  6. Kloster bei Kirche Santa Maria delle Grazie
  7. Kirche Santa Maria delle Grazie und Kloster (Foto)