Graville-Sainte-Honorine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Graville-Sainte-Honorine
Graville-Sainte-Honorine (Frankreich)
Graville-Sainte-Honorine
Gemeinde Le Havre
Region Normandie
Département Seine-Maritime
Arrondissement Le Havre
Koordinaten 49° 30′ N, 0° 10′ OKoordinaten: 49° 30′ N, 0° 10′ O
Postleitzahl 76600
Eingemeindung 1919

Graville-Sainte-Honorine ist eine ehemalige Gemeinde im Département Seine-Maritime in der Nähe von Le Havre.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie gehörte im 11. Jahrhundert Guillaume Malet, der an der normannischen Eroberung Englands teilnahm. Sein Urenkel trug den Nachnamen Malet, der seinen Nachfahren, den Malet de Graville verblieb. Zur Seigneurie Graville gehörte die Abtei Graville, die der Heiligen Honorine de Graville geweiht ist.

1831 wurde der Weiler Leure in Graville eingemeindet und beides in Graville-Leure umbenannt. Leure hatte 1821 261 Einwohner.[1] 1852 gab Graville den Weiler Leure an Le Havre ab und nannte sich Graville-Sainte-Honorine. Im 19. Jahrhundert wurde eine Werft gegründet. Seit 1919 gehört Graville zur Stadt Le Havre. Der Werftbetrieb wurde eingestellt.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1793 1836 1841 1846 1856 1881 1896 1901 1906 1911
Einwohner 1.206 3.789 9.441 10. 599 1.609 4.473 9.344 12.012 13.273 16.405

Die Einwohnerzahl von Graville stieg von 1793 bis 1846 stark an, fiel danach rapide ab und stieg, bis zum Ende der kommunalen Selbstverwaltung im Jahr 1911, wieder kontinuierlich an.[2]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Robert Mazaud (1906–1946), Automobilrennfahrer
  • Auguste Delaune (1908–1943), Sportfunktionär und Angehöriger des kommunistischen Widerstands

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jean Favier: Dictionnaire de la France médiévale. Éditions Fayard, Paris 1993. (Stichwort Graville)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Leure auf cassini.ehess.fr (französisch)
  2. Graville auf cassini.ehess.fr (französisch)