Great Southern Automobile Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Great Southern Automobile Company
Rechtsform Company
Gründung 1909
Auflösung 1917
Auflösungsgrund Bankrott
Sitz Birmingham, Alabama, USA
Leitung E. F. Enslen
Branche Kraftfahrzeuge

Great Southern Automobile Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Kraftfahrzeugen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde im Oktober 1909 in Birmingham in Alabama gegründet. E. F. Enslen war Präsident, Ike Adler Vizepräsident, John J. Kyser Sekretär und Schatzmeister sowie E. F. Enslen Jr. Generalmanager. Erst im Januar 1912 begann die Produktion von Personenkraftwagen. Der Markenname lautete Great Southern. 1914 endete deren Produktion. Nutzfahrzeuge entstanden von 1915 bis 1917. Dann folgte der Bankrott.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Great Southern Model 30

Alle Fahrzeuge hatten einen Vierzylindermotor.

Von 1912 bis 1913 standen zwei Modelle im Sortiment. Im 30 HP leistete der Motor 30 PS. Das Fahrgestell hatte 287 cm Radstand. Zur Wahl standen ein fünfsitziger Tourenwagen und ein zweisitziger Roadster. Der 45/55 HP hatte einen Motor, der mit 45/55 PS angegeben war. Sein Radstand betrug 325 cm. Einziger Aufbau war ein Tourenwagen mit sechs Sitzen.

1914 entfiel das kleinere Modell. Das verbliebene Modell wurde nun Fifty genannt. Eine Quelle gibt 8600 cm³ Hubraum an.[2] Eine andere Quelle nennt 131,7625 mm Bohrung, 152,4 mm Hub und 8312 cm³ Hubraum. Der Motor leistete 50 PS. Der Radstand blieb bei 325 cm. Der Tourenwagen bot Platz für sieben Personen.

Modellübersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Modell Zylinder Leistung (PS) Radstand (cm) Aufbau
1912–1913 30 HP 4 30 287 Tourenwagen 5-sitzig, Roadster 2-sitzig
1912–1913 45/55 HP 4 45/55 325 Tourenwagen 6-sitzig
1914 Fifty 4 50 325 Tourenwagen 7-sitzig

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 656 (englisch).
  • George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 647 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Great Southern Automobile Company – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 656 (englisch).
  2. a b George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 647 (englisch).