Greatest Hits: My Prerogative

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Greatest Hits: My Prerogative
Kompilationsalbum von Britney Spears
Veröffentlichung 9. November 2004
Label Zomba Records/Jive Records
Format Standard-CD,
Limited-Edition-Remix-Bonus-Disc,
Download
Genre Pop

Anzahl der Titel

  • 19 (Standard-CD)
  • 20 (nicht in den USA)
  • 26 (Limited-Edition-Remix)

Laufzeit

  • 64:15 Min. (Standard-CD)
  • 68:06 Min. (20-Song-Version)
  • 1:47:12 Min. (Limited-Edition-Remix)
Produktion
Chronologie
In the Zone
(2003)
Greatest Hits: My Prerogative B in the Mix: The Remixes
(2005)
Singleauskopplungen
21. September 2004 My Prerogative
14. Februar 2005 Do Somethin’

Greatest Hits: My Prerogative ist das erste Kompilationsalbum der US-amerikanischen Pop-Sängerin Britney Spears. Es erschien am 9. November 2004 durch Zomba Records und Jive Records und verkaufte sich mehr als sechs Millionen mal.[1] Es wurde mit elf goldenen Schallplatten und mit 12 Platinschallplatten ausgezeichnet.

Entstehung[Bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Am 13. August 2004 gab Spears durch Jive Records das Veröffentlichungsdatum ihrer ersten Kompilation bekannt. Der Titel Greatest Hits: My Prerogative lehnt sich dabei an die erste Singleauskopplung, dem Bobby-Brown-Cover My Prerogative, an. Produziert wurde das Cover vom schwedischen Produktionsteam Bloodshy & Avant.

Eine gleichnamige DVD erschien am selben Tag. Sie beinhaltet die Musikvideos.[2] Diese DVD verkaufte sich über 300.000-mal.[3]

Die Titelliste von Greatest Hits: My Prerogative wurde offiziell am 13. September 2004 bekannt gegeben.

Titellisten[Bearbeiten]

Greatest Hits: My Prerogative wurde in mehreren Versionen veröffentlicht. Die Standard-Version beinhaltet 19 Titel. Eine 20-Song-Version ist ebenfalls erschienen. Zudem erschien eine Limited-Edition-Remix-Bonus-Disc mit neun Remixen. In den USA ist Titel Nummer 15 (Don’t Let Me Be the Last to Know) nicht auf der CD enthalten.

Standard-CD[Bearbeiten]

Der Song Boys ist als Co-Ed-Remix enthalten, von (You Drive Me) Crazy findet sich ein Stop Remix!.

Jahr Nr. Titel Dauer Komposition
2004 01 My Prerogative 3:33 Bobby Brown, Gene Griffin,
Teddy Riley
2003 02 Toxic 3:19 Christian Karlsson, Pontus Winnberg,
Cathy Dennis, Henrik Jonback
2001 03 I’m a Slave 4 U 3:25 Chad Hugo, Pharrell Williams
2000 04 Oops! … I Did It Again 3:33 Max Martin, Rami
2003 05 Me Against the Music
(feat. Madonna)
3:45 Britney Spears, Madonna,
Christopher Stewart, Penelope Magnet,
Thabiso Nikhereanye, Terius Nash, Gary O’Brien
2000 06 Stronger 3:26 Martin, Rami
2004 07 Everytime 3:51 Spears, Annette Stamatelatos
1998 08 … Baby One More Time 3:32 Martin
1999 09 (You Drive Me) Crazy (The Stop Remix!) 3:18 Jörgen Elofsson, Per Magnusson,
David Kreuger, Martin
2002 10 Boys (Co-Ed-Remix)
(feat. Pharrell Williams)
3:47 Hugo, Williams
1999 11 Sometimes 4:05 Elofson
2001 12 Overprotected 3:20 Martin, Rami
2000 13 Lucky 3:26 Martin, Rami, Alexander Kronlund
2004 14 Outrageous 3:27 R. Kelly
1999 15 Born to Make You Happy 4:04 Andreas Carlsson, Kristian Lundin
2002 16 I Love Rock ’n’ Roll 3:08 Alan Merrill, Jake Hooker
2002 17 I’m Not a Girl, Not Yet a Woman 3:51 Martin, Rami, Dido
2004 18 (I’ve Just Begun) Having My Fun 3:23 Spears, Michelle Bell, Karlsson,
Winnberg, Jonback
2005 19 Do Somethin’ 3:22 Karlsson, Winnberg,
Jonback, Angela Hunte

Limited-Edition-Remix-Bonus-Disc[Bearbeiten]

Singleauskopplungen[Bearbeiten]

My Prerogative[Bearbeiten]

Hauptartikel: My Prerogative

My Prerogative wurde als erste Single der Kompilation ausgekoppelt. Der Song ist ein Cover von Bobby Brown. Die Premiere des Titels fand am 14. September 2004 auf verschiedenen Radiostationen statt.[4] Der Song erreichte unter anderem die Charts in Finnland, Irland, Italien und Norwegen sowie in weiteren 14 Ländern.[5][6]

Do Somethin’[Bearbeiten]

Hauptartikel: Do Somethin’
Britney Spears singt Do Somethin’ während ihrer Circus-Tour.

Die Single zu Do Somethin’ erschien am 14. Februar 2005.[7] Do Somethin’ erreichte die Top-10 in Australien, Dänemark, Schweden und den Vereinigten Staaten.[8] Durch Downloads schaffte es das Stück auf Platz 100 der Hot 100 in den Vereinigten Staaten.[9]

Erfolg[Bearbeiten]

In den USA verkaufte sich Greatest Hits: My Prerogative mehr als 1.450.000 Millionen mal und wurde von der RIAA mit Platin ausgezeichnet.[10][11] In Deutschland erhielt Spears von der IFPI Gold für die Kompilation.[12]

Chartplatzierungen[Bearbeiten]

Charts Höchst-
position
Wochen
Deutschland[13] 4 19
Österreich[14] 4 16
Schweiz[15] 6 15
Vereinigtes Königreich[16] 2 23
Vereinigte Staaten[17] 4 30

Greatest Hits: My Prerogative schaffte es in vielen Ländern in die Charts. Folgende Platzierungen konnte die Kompilation erreichen: Platz 85 in Frankreich[18], Niederlande (# 7)[19], Belgien (# 5)[20], Schweden (# 14)[21], Finnland (# 2)[22], Norwegen (# 4)[23], Dänemark (# 2)[24], Italien (# 7)[25], Spanien (# 51)[26], Portugal (# 5)[27], Australien (# 4)[28] und Neuseeland (# 17).[29]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Land Auszeichnung
Argentinien Gold[30]
Australien 2× Platin
Österreich Gold[31]
Belgien Gold[32]
Kanada Gold
Dänemark Platin[33]
Deutschland Gold[34]
Europa Platin[35]
Finnland Platin[36]
Frankreich 2× Gold[37]
Griechenland Gold
Hongkong Gold
Ungarn Gold[38]
Japan 3× Platin[39]
Norwegen Gold[40]
Russland 2× Platin[41]
Schweiz Gold[42]
Vereinigte Staaten Platin

Jahrescharts[Bearbeiten]

In den Jahrescharts erreichte Greatest Hits: My Prerogative die folgenden Platzierungen.

Charts (2004) Position
Australien[43] 47
Belgien[44] 28
Ungarn[45] 65
Vereinigtes Königreich[46] 25
Charts (2005) Position
US Billboard 200[47] 74

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. amyseeker.com Top-20 der erfolgreichsten CD-Collections (Abgerufen am 22. Mai 2012)
  2. mtv.com Britney Covers Bobby Brown’s My Prerogative for Forthcoming LP (Abgerufen am 22. Mai 2012)
  3. britneyland.de Überblick: US-Zahlen der VHS/DVDs (Abgerufen am 22. Mai 2012)
  4. mtv.com Britney covert Bobby Brown’s My Prerogative (Abgerufen am 22. Mai 2012)
  5. ultratop.be Britney Spears – My Prerogative (Abgerufen am 22. Mai 2012)
  6. acharts.us Britney Spears – My Prerogative (Abgerufen am 22. Mai 2012)
  7. digitalspy.co.uk Britney: Mona Lisa is my alter ego (Abgerufen am 22. Mai 2012)
  8. acharts.us Britney Spears – Do Somethin’: Chartplatzierungen (Abgerufen am 22. Mai 2012)
  9. billboard.com Do Somethin’ – Billboard charts (Abgerufen am 22. Mai 2012)
  10. billboard.com Ask Billboard: Britney Spears’ Career Sales (Abgerufen am 22. Mai 2012)
  11. http://atrl.net/forums/showthread.php?t=349858
  12. britney.com Biografie von Britney Spears (Abgerufen am 22. Mai 2012)
  13. musicline.de Greatest Hits: My Prerogative in Deutschland (Abgerufen am 22. Mai 2012)
  14. austriancharts.at Greatest Hits: My Prerogative in Österreich (Abgerufen am 22. Mai 2012)
  15. hitparade.ch Greatest Hits: My Prerogative in der Schweiz (Abgerufen am 22. Mai 2012)
  16. chartstats.com Greatest Hits: My Prerogative im Vereinigten Königreich (Abgerufen am 22. Mai 2012)
  17. billboard.com Greatest Hits: My Prerogative in den USA (Abgerufen am 22. Mai 2012)
  18. lescharts.com Greatest Hits: My Prerogative in Frankreich (Abgerufen am 22. Mai 2012)
  19. dutchcharts.nl Greatest Hits: My Prerogative in den Niederlanden (Abgerufen am 22. Mai 2012)
  20. ultratop.be Greatest Hits: My Prerogative in Belgien (Abgerufen am 22. Mai 2012)
  21. swedishcharts.com Greatest Hits: My Prerogative in Schweden (Abgerufen am 22. Mai 2012)
  22. finnishcharts.com Greatest Hits: My Prerogative in Finnland (Abgerufen am 22. Mai 2012)
  23. norwegiancharts.com Greatest Hits: My Prerogative in Norwegen (Abgerufen am 22. Mai 2012)
  24. danishcharts.com Greatest Hits: My Prerogative in Dänemark (Abgerufen am 22. Mai 2012)
  25. italiancharts.com Greatest Hits: My Prerogative in Italien (Abgerufen am 22. Mai 2012)
  26. spanishcharts.com Greatest Hits: My Prerogative in Spanien (Abgerufen am 22. Mai 2012)
  27. portuguesecharts.com Greatest Hits: My Prerogative in Portugal (Abgerufen am 22. Mai 2012)
  28. australian-charts.com Greatest Hits: My Prerogative in Australien (Abgerufen am 22. Mai 2012)
  29. charts.org.nz Greatest Hits: My Prerogative in Neuseeland (Abgerufen am 22. Mai 2012)
  30. capif.org.ar Gold für Greatest Hits: My Prerogative in Argentinien (Abgerufen am 22. Mai 2012)
  31. ifpi.at Gold für Greatest Hits: My Prerogative in Österreich (Abgerufen am 22. Mai 2012)
  32. ultratop.be Gold für Greatest Hits: My Prerogative in Belgien (Abgerufen am 22. Mai 2012)
  33. ifpi.dk Platin für Greatest Hits: My Prerogative in Dänemark (Abgerufen am 22. Mai 2012)
  34. ifpi.dk Gold für Greatest Hits: My Prerogative in Deutschland (Abgerufen am 27. Dezember 2013)
  35. ifpi.org Platin für Greatest Hits: My Prerogative in Europa (Abgerufen am 22. Mai 2012)
  36. ifpi.fi Platin für Greatest Hits: My Prerogative in Finnland (Abgerufen am 22. Mai 2012)
  37. infodisc.fr Doppelgold für Greatest Hits: My Prerogative in Frankreich (Abgerufen am 22. Mai 2012)
  38. mahasz.hu Gold für Greatest Hits: My Prerogative in Ungarn (Abgerufen am 22. Mai 2012)
  39. riaj.or.jp Dreifachplatin für Greatest Hits: My Prerogative in Japan (Abgerufen am 22. Mai 2012)
  40. ifpi.no Gold für Greatest Hits: My Prerogative in Norwegen (Abgerufen am 22. Mai 2012)
  41. web.archive.org Doppelplatin für Greatest Hits: My Prerogative in Russland (Abgerufen am 22. Mai 2012)
  42. hitparade.ch/awards Gold für Greatest Hits: My Prerogative in der Schweiz (Abgerufen am 22. Mai 2012)
  43. aria.com.au Jahrescharts: Australien (Abgerufen am 22. Mai 2012)
  44. ultratop.be Jahrescharts: Belgien (Abgerufen am 22. Mai 2012)
  45. mahasz.hu Jahrescharts: Ungarn (Abgerufen am 22. Mai 2012)
  46. ukchartsplus.co.uk Jahrescharts: Vereinigtes Königreich (Abgerufen am 22. Mai 2012; PDF; 388 kB)
  47. billboard.biz Jahrescharts: US Billboard 200 (Abgerufen am 22. Mai 2012)