Greenfoot

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Greenfoot
Greenfoot Logo.jpg
Greenfoot Screenshoot.jpg
Eine Beispielanwendung in Greenfoot
Basisdaten
Aktuelle Version 3.1.0[1]
(30. Januar 2017)
Betriebssystem plattformunabhängig
Programmiersprache Java
Kategorie IDE
Lizenz GPL2
deutschsprachig ja[2]
www.greenfoot.org

Greenfoot ist eine interaktive Java-Entwicklungsumgebung, die primär für Ausbildungszwecke entwickelt wurde. Sie erlaubt die einfache Entwicklung zweidimensionaler graphischer Anwendungen wie z. B. Simulationen und Spiele.

Greenfoot wird hauptsächlich in der Programmierlehre an Schulen und Universitäten eingesetzt. Die Entwickler geben als Zielgruppe "Programmieranfänger ab 15 Jahren aufwärts" an. Da die unterstützte Programmiersprache Standard-Java ist, können allerdings auch recht komplexe und anspruchsvolle Projekte implementiert werden.

Die Hauptattraktion für Lernende ist, dass sehr schnell und interaktiv animierte graphische Projekte implementiert werden können. Einfache Spiele sind selbst für Anfänger nach kurzer Zeit erreichbar, was oft zu guter Motivation führt. Die Attraktion für Lehrende ist, dass Greenfoot wichtige Konzepte der objektorientierten Programmierpraxis gut illustriert. Klassen, Objekte, Vererbung, Methodenaufrufe und Objekt-Instanziierung sind für Benutzer sichtbar und erfahrbar. Diese konkrete Illustration abstrakter Konzepte unterstützt die Programmierlehre.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Greenfoot wird an der University of Kent (England) entwickelt. Michael Kölling begann 2003 die Entwicklung. Die erste Version wurde 2006 veröffentlicht. In der gleichen Forschungsgruppe wurde zuvor auch BlueJ entwickelt.

Seit März 2009 steht Greenfoot unter GPL2 mit GPL linking exception.

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Greenfoot-Umgebung hat intensive Unterstützung durch Lehr- und Lernmaterialien und Nutzergruppen. Auf der Greenfoot-Website[3] stehen z. B. Tutorien[4] und Instruktionsvideos[5] zur Verfügung. Ein Lehrbuch ist in englisch[6] und deutsch[7] verfügbar.

Greenfoot-Szenarios (Greenfoot-Slang für Projekte) können auf die Greenfoot Gallery[8] exportiert werden, wo sie live ausgeführt werden können.

Lehrende können den so genannten Greenroom[9] nutzen, ein (englischsprachiges) Forum, in dem Lehrer Material austauschen und Ideen diskutieren.

Funktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Objekt Inspektor von Greenfoot

Greenfoot baut auf BlueJ auf, wodurch Greenfoot einige mächtige Funktionen von diesem erbt:

  • Das Klassendiagramm wird grafisch dargestellt und nach jedem Kompiliervorgang aktualisiert.
  • Jedes Objekt kann „inspiziert“ werden, d. h. der Zustand der Variablen betrachtet werden.
  • Funktionen können direkt auf einem Objekt aufgerufen werden.

Es gibt in Greenfoot vordefinierte Klassen wie World oder Actor, die die Einbindung von Objekten in die graphische Oberfläche um einiges erleichtern. Außerdem kann man ein Objekt via Drag and Drop sehr einfach in die Oberfläche einbauen.

Neben diesen einsteigerfreundlichen Funktionen bietet Greenfoot auch Funktionen für fortgeschrittene Java-Programmierer:

  • Javadoc-Einbindung
  • Möglichkeit, weitere Klassen und Bibliotheken einzubinden
  • Da der Quellcode von Greenfoot öffentlich zugängig ist, können auch dort Anpassungen getätigt werden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Greenfoot – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.greenfoot.org/version_history
  2. http://www.greenfoot.org/doc/translations.html
  3. Offizielle Greenfoot Webseite
  4. Tutorien
  5. Instruktionsvideos
  6. Lehrbuch englisch
  7. Lehrbuch deutsch
  8. Greenfoot Gallery
  9. Greenroom