Gregg Palmer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Im Besonderen zu seinem Tod.

Gregg Palmer, eigentlich Palmer Lee, (* 25. Januar 1927 in San Francisco, Kalifornien; † 31. Oktober 2015 in Encino, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Filmschauspieler.

Palmer war zu Kriegszeiten beim United States Army Air Corps als Kryptograph beschäftigt und begann seine berufliche Tätigkeit als Radiomoderator, bis er ab 1950 zunächst (anfangs auch unter seinem Geburtsnamen) kleinere Rollen beim Film übernahm; viele billig produzierte Science-Fiction- und Horrorfilme wie Das Ungeheuer ist unter uns und Zombies of Mora Tau befinden sich in seiner Filmografie. Zahlreich sind auch seine Rollen in Western, dabei war er häufiger Gast auf den Fernsehschirmen in Gastrollen beliebter Serien; in der Sitcom Run Buddy Run spielte er die wiederkehrende Rolle des Chicagoer Pistolenhelden „Harry“. In den 1970er Jahren war er, wie etliche seiner Kollegen, in europäischen Filmen prominent besetzt. 1983 beendete er seine Laufbahn.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Biografie bei republicpictures. Archiviert vom Original am 7. September 2012, abgerufen am 3. November 2015.