Gigi Gorgeous

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Gregory Gorgeous)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gigi Loren Lazzarato (* 20. April 1992 als Gregory Lazzarato in Montreal, Québec, Kanada), besser bekannt als Gigi Gorgeous ist eine kanadische Internetberühmtheit, hauptsächlich bekannt für ihre Aktivität auf YouTube sowie auf anderen sozialen Netzwerken, Model und Schauspielerin. Mit mehr als 1.300.000 Abonnenten[1] und über 300 hochgeladenen Videos ist sie eine der beliebtesten Nutzerinnen auf YouTube. 2010 eröffnete sie ihren eigenen Merch-Store.[2] Sie ist auf MySpace, Facebook, Twitter und YouTube vertreten.

Frühes Leben[Bearbeiten]

Gigi wurde am 20. April 1992 in Montreal, Québec, Kanada geboren und wuchs in Mississauga auf.[3] Sie ist die Tochter von David Lazzarato, dem Vorsitzenden vom Prüfungsausschuss bei Yellow Média inc.[4], und Judith Lazzarato (geborene Belding), einer Anlageberaterin. Ihre Familie ist von italienischer und französischer Herkunft und sie wuchs katholisch auf. Sie hat zwei Brüder, Adam und Cory Lazzarato. Als Kind nahm Gigi an Tauchwettbewerben teil.[5][6] 2006 zog ihre Familie in das Rosedale-Viertel in Toronto. Sie besuchte die Iona Catholic Secondary School. 2010 machte sie ihren Abschluss an der Etobicoke High School und besuchte dann das George Brown College. Dort studierte sie Mode, aber letzten Endes brach sie das Studium ab, um sich auf ihre YouTube-Karriere zu konzentrieren.[7] Gigis Mutter starb im Februar 2012.[8]

Karriere[Bearbeiten]

Bereits kurz nach ihrer Anmeldung auf YouTube 2008 wurde Gigi (damals: Gregory Gorgeous) schnell beliebt und baute sich eine Fangemeinschaft auf. Sie produzierte Videos über verschiedene Dinge aus ihrem Leben sowie Make-up-Tutorials. Ende 2009 entwickelte sie zusammen mit Freunden eine eigene Serie mit dem Titel The Campus, die auf ihrem YouTube-Kanal veröffentlicht wurde. Die Serie bestand aus insgesamt sieben Folgen. Sie war auch bereits mehrmals in der MTV After Show Party im Fernsehen zu sehen.[9] Die erste Folge ihrer Internetshow The Avenue wurde am 25. Januar 2011 veröffentlicht und ist weltweit auf YouTube verfügbar.

2015 hatte sie einen Auftritt in Shane Dawsons Kurzfilm I Hate Myselfie, wo sie in den Credits als Gigi Lazarrato erwähnt wurde.[10]

Filmografie[Bearbeiten]

Internetshows
  • The Campus (2009)[11]
  • The Avenue - Staffel 1 (2011)[12]
  • The Avenue - Staffel 2 (2012–2013)
Fernsehen
Kurzfilme
  • I Hate Myselfie (2015)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. [1]
  2. Merch-Store. Abgerufen am 16. Januar 2011.
  3. http://www.famousbirthdays.com/people/gigi-lazzarato.html
  4. http://corporate.yp.ca/en/about-us/board-of-directors/david-a-lazzarato-fca-icdd
  5. http://www.swimmingworldmagazine.com/news/camo-diving-invitational-underway-in-montreal/
  6. http://www.divemeets.com/meetphotos/149/index.html
  7. http://youtube.wikia.com/wiki/Gigi_Gorgeous
  8. http://www.inmemoriam.ca/view-announcement-278582-judy-lazzarato.html
  9. Gregory Gorgeous on MTV's The After Show. In: YouTube. 23. April 2009, abgerufen am 16. Januar 2011.
  10. "I HATE MYSELFIE" - SHORT FILM. In: YouTube. 2. März 2015, abgerufen am 9. März 2015.
  11. The Campus Episode 1. In: YouTube. 4. November 2009, abgerufen am 16. Januar 2011.
  12. The Avenue - Season One Teaser. In: YouTube. Abgerufen am 16. Januar 2011.

Weblinks[Bearbeiten]