Gregory Maguire

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gregory Maguire (* 9. Juni 1954 in Albany, New York) ist ein US-amerikanischer Schriftsteller.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gregory Maguire promovierte an der Tufts University in englischer und amerikanischer Literatur, des Weiteren wurde ihm von der University at Albany der Grad des Bachelor of Arts verliehen. Von 1979 bis 1985 war er Professor und Vize-Direktor des Simmons College Center for the Study of Children’s Literature. Außerdem war Maguire Mitgründer der Organisation „Children’s Literature New England“.[1]

Gregory Maguire hat drei adoptierte Kinder und ist verheiratet. Er ist Vorstandsmitglied der gemeinnützigen „National Children’s Book and Literacy Alliance“,[2] die sich für Bildung, Literatur und Bibliotheken einsetzt.

Einige seiner Romane gründen auf bekannte, klassische Kindererzählungen und sind für erwachsene Leser gedacht. Wicked – Die Hexen von Oz. Die wahre Geschichte der bösen Hexe des Westens (Orig.: Wicked. The Life and Times of the Wicked Witch of the West), gleichzeitig sein bekanntestes Werk, basiert beispielsweise auf dem Kinderbuch Der Zauberer von Oz von Lyman Frank Baum. Es diente auch als Vorlage für das Musical Wicked – Die Hexen von Oz. Daneben schrieb Maguire auch Romane für Kinder.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wicked-Zyklus:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gregory Maguire – CV
  2. The National Children's Book and Literacy Alliance