Grenze zwischen Deutschland und Frankreich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Germany EU border.svg
Italian traffic signs - confine francia.svg


Grenzverlauf Deutschland - Frankreich

Die heutige Grenze zwischen Deutschland und Frankreich ist eine rund 448 Kilometer lange Staatsgrenze in Mitteleuropa.[1]

Sie trennt das Staatsgebiet der Bundesrepublik Deutschland von jenem der Französischen Republik ab.

Grenzverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nördlich der Grenze liegt der Westen und östlich der Grenze der Süden Deutschlands; westlich und südlich der Grenze liegen Lothringen und das Elsass in der französischen Region Grand Est, die den Nordosten Frankreichs bildet.

Die Grenze verläuft vom

  • Dreiländereck Deutschland-Frankreich-Luxemburg (Welt-Icon) – in der Mosel, westlich von Perl (Deutschland), nordwestlich von Apach (Frankreich) und östlich von Schengen (Luxemburg) sowie südlich einer Brücke über die Mosel und westlich des nördlichen Bereichs einer Insel in der Mosel – im Norden bis zum
  • Dreiländereck Deutschland-Frankreich-Schweiz (Welt-Icon) – im Rhein, nördlich von Basel (Schweiz), östlich von Hüningen (Frankreich) und westlich von Weil am Rhein (Deutschland) sowie südlich der Dreiländerbrücke zwischen Frankreich und Deutschland und nördlich einer Stele am „Dreiländereck“ benannten Zipfel im Rheinhafen von Basel – im Süden.

Auf französischer Seite der Grenze liegen von Norden nach Süden

auf deutscher Seite

Von Perl verläuft die Grenze Richtung Südosten über das

  • „Dreiländereck Saarland/Rheinland-Pfalz/Frankreich“ bei Hornbach (Welt-Icon) und das
  • „Dreiländereck Moselle/Bas-Rhin/Rheinland-Pfalz“ bei Ludwigswinkel (Welt-Icon) bis zum
  • „Dreiländereck Rheinland-Pfalz/Baden-Württemberg/Frankreich“ bei Au am Rhein (Welt-Icon).

Von hier bildet der Talweg des Rheins die Grenze über das

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Grenze folgt der im Zweiten Pariser Frieden von 1815 vereinbarten Grenzlinie, die im Jahr 1825 durch die Grenzkonvention zwischen Bayern und Frankreich und im Jahr 1829 durch die Grenzkonvention zwischen Preußen und Frankreich bestätigt und geringfügig modifiziert wurde. Zwischenzeitlich war im Frieden von Frankfurt 1871 die Grenzlinie durch die Annexion Elsass-Lothringens zugunsten des Deutschen Reiches nach Westen verschoben und 1920 im Friedensvertrag von Versailles zugunsten Frankreichs wieder nach Osten verschoben worden. Von 1940 bis 1944 war mit der Besetzung Frankreichs das vormalige Elsass-Lothringen als CdZ-Gebiet Lothringen und CdZ-Gebiet Elsass einer deutschen Zivilverwaltung unterstellt.

Verwaltungseinheiten und Ortschaften an der Staatsgrenze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Französische Namen sind kursiv

Internationaler Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grenzübertritt und Grenzverkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saarland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Straßen und Wege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Eisenbahnlinien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rheinland-Pfalz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Straßen und Wege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Eisenbahnlinien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Französisch-deutsche Begegnung im Bahnhof Lauterbourg

Baden-Württemberg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Straßen und Wege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Eisenbahnlinien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Fähren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bedeutende Bauwerke und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bauwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rhein-Brücken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rhein-Staustufen und -Kraftwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Grenze zwischen Deutschland und Frankreich – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistisches Bundesamt Deutschland: Gemeinsame Grenzen Deutschlands mit den Anliegerstaaten (Stand am 31. Dezember 2000); abgerufen 8. Juni 2015
  2. Die ungeliebte Grenze auf www.saar-nostalgie.de; abgerufen am 5. März 2017
  3. Dieter Gube: Rheinland-Pfalz - Vom armen Retortenbaby zum selbstbewussten Mittelland auf politische-bildung-rlp.de; abgerufen am 5. März 2017
  4. Gemeinsame Grenze mit drei Staaten und drei deutschen Ländern auf www.baden-wuerttemberg.de; abgerufen am 5. März 2017