Gressow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gressow
Gemeinde Gägelow
Koordinaten: 53° 51′ 51″ N, 11° 19′ 25″ O
Höhe: 59 m
Eingemeindung: 1. Juli 1961
Postleitzahl: 23968
Vorwahl: 03841
Gressow (Mecklenburg-Vorpommern)

Lage von Gressow in Mecklenburg-Vorpommern

Dorfkirche in Gressow

Gressow ist ein Ortsteil der Gemeinde Gägelow im Landkreis Nordwestmecklenburg in Mecklenburg-Vorpommern. Im Jahr 1961 wurde die bis dahin selbständige Gemeinde Gressow nach Gägelow eingemeindet.

Geografie und Verkehrsanbindung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gressow liegt südwestlich des Kernortes Gägelow an der Einmündung der Landesstraße L 012 in die B 105. Die A 20 verläuft östlich. Südwestlich erstreckt sich der 62 ha große Tressower See.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 1. Juli 1950 wurden die bisher eigenständigen Gemeinden Jamel und Wolde eingegliedert.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Baudenkmale sind ausgewiesen (siehe Liste der Baudenkmale in Gägelow#Gressow):

Söhne und Töchter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Gressow – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien