Grete Faremo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grete Faremo (2009)

Grete Faremo (* 16. Juli 1955 in Arendal) ist eine norwegische Politikerin der Arbeiterpartei (Arbeiderpartiet).

Leben und Beruf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grete Faremo studierte an der Universität Oslo Rechtswissenschaften und schloss mit dem Master ab. Faremo war in leitender Position von 1997 bis 2003 für die Storebrand-Versicherung tätig und danach bis 2008 bei Microsoft in Norwegen.[1] Ab 2006 war sie für Norsk Hydro tätig (seit November 2007 als stellvertretender Vorstandsvorsitzende). Diesen Posten gab sie bei ihrem Eintritt in die norwegische Regierung im Oktober 2009 auf.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grete Faremo war von 1990 bis 1992 Ministerin für Entwicklungszusammenarbeit, von 1992 bis 1996 Justizministerin und 1996 norwegische Öl- und Energieministerin. Zudem war sie für ihre Partei von 1993 bis 1997 Mitglied im Parlament Storting.

Am 20. Oktober 2009 wurde sie Verteidigungsministerin.[2] Sie übernahm das Amt von Anne-Grete Strøm-Erichsen. Am 11. November 2011 wechselte sie als Nachfolgerin von Knut Storberget ins Justizministerium.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Grete Faremo auf Hydro.com. Abgerufen am 29. Oktober 2009.
  2. Grete Faremo new Minister of Defence. Regjeringen.no; abgerufen am 28. Oktober 2009 (englisch).
  3. Knut Storberget går av. Abgerufen am 11. November 2011.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Grete Faremo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien