Greux

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Greux
Greux (Frankreich)
Greux
Region Grand Est
Département Vosges
Arrondissement Neufchâteau
Kanton Neufchâteau
Gemeindeverband Ouest Vosgien
Koordinaten 48° 27′ N, 5° 41′ OKoordinaten: 48° 27′ N, 5° 41′ O
Höhe 264–411 m
Fläche 8,08 km2
Einwohner 159 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 20 Einw./km2
Postleitzahl 88630
INSEE-Code

Kirche Saint-Maurice

Greux ist eine auf 270 Metern über Meereshöhe gelegene französische Gemeinde im Département Vosges in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie war eine der 21 Gemeinden des Kantons Coussey und wurde durch die Neuordnung der französischen Kantone im Jahr 2015 zum Kanton Neufchâteau im gleichnamigen Arrondissement geschlagen.

Geographie, Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Greux wird von der Route nationale 66 und der vormaligen RN 64 passiert. Letztere wurde zur Départementsstraße D166 abgestuft.

Der Vair mündet zwischen Greux und Moncel-sur-Vair in die Maas.

Weitere Nachbargemeinden sind Vouthon-Haut im Nordwesten, Goussaincourt im Norden, Brixey-aux-Chanoines im Nordosten, Maxey-sur-Meuse im Osten, Domrémy-la-Pucelle im Süden und Les Roises im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2014
Einwohner 171 157 139 164 141 144 165 166

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chapelle de Bermont

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Greux – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien