Griechische Fußballnationalmannschaft der Frauen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Griechenland
Ελλάς
Ellás
Logo des EPO
Verband Elliniki Podosferiki Omospondia
Konföderation UEFA
Technischer Sponsor Nike
Cheftrainer Dimosthenis Kavouras
Kapitän Natalia Chatzigiannidou
Rekordspielerin Natalia Chatzigiannidou (115[1])
Heimstadion Wechselnde Stadien
FIFA-Code GRE
FIFA-Rang 61. (1409,31 Punkte)
(Stand: 5. August 2022)[2]
Heim
Auswärts
Bilanz
136 Spiele
30 Siege
23 Unentschieden
83 Niederlagen
Statistik
Erstes Länderspiel
ItalienItalien Italien 6:0 Griechenland Griechenland
(Viterbo, Italien; 3. Juli 1991)
Höchster Sieg
Griechenland Griechenland 14:0 Libanon Libanon
(Paphos, CYP; 12. März 2015)
Höchste Niederlage
Griechenland Griechenland 0:11 Belgien Belgien
(Löwen, Belgien; 13. September 2014)
Erfolge bei Turnieren
Olympische Spiele
Vorrunde 2004
(Stand: Dezember 2015)

Die griechische Fußballnationalmannschaft der Frauen repräsentiert Griechenland im internationalen Frauenfußball und ist dem griechischen Fußballverband unterstellt. Die griechische Auswahl gehört zu den schwächeren Nationalmannschaften in Europa. In der FIFA-Weltrangliste belegte das Team im Dezember 2013 den 65. Platz; die beste Platzierung wurde mit Platz 50 im September 2008 erreicht.[3] Bislang nahm die hellenische Auswahl nur an den Olympischen Sommerspielen 2004 teil, die in der griechischen Hauptstadt Athen stattfanden und für welche die Mannschaft automatisch qualifiziert war. Ansonsten konnte sich die griechische Auswahl noch nie für ein großes internationales Turnier qualifizieren.

Turnierbilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltmeisterschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1991: nicht teilgenommen
  • 1995: nicht qualifiziert
  • 1999: nicht qualifiziert
  • 2003: nicht qualifiziert
  • 2007: nicht qualifiziert
  • 2011: nicht qualifiziert
  • 2015: nicht qualifiziert
  • 2019: nicht qualifiziert
  • 2023: nicht qualifiziert

Europameisterschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1984: nicht teilgenommen
  • 1987: nicht teilgenommen
  • 1989: nicht teilgenommen
  • 1991: nicht teilgenommen
  • 1993: nicht qualifiziert
  • 1995: nicht qualifiziert
  • 1997: nicht qualifiziert

Olympische Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1996: nicht qualifiziert
  • 2000: nicht qualifiziert
  • 2004: Als Gastgeber qualifiziert, in der Vorrunde ausgeschieden
  • 2008: nicht qualifiziert
  • 2012: nicht qualifiziert
  • 2016: nicht qualifiziert
  • 2020: nicht qualifiziert

Algarve-Cup[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Nationalmannschaft nahm zweimal am Algarve-Cup teil und spielte dabei jeweils in Gruppe C, in der zunächst die schwächeren Mannschaften gegeneinander antreten.

Spiele gegen Nationalmannschaften deutschsprachiger Länder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Ergebnisse aus griechischer Sicht.

Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ort Ergebnis Anlass
8. Oktober 2019 Griechenland Thessaloniki 0:5 EM-Qualifikation
27. November 2020[4] Deutschland Ingolstadt 0:6 EM-Qualifikation

Österreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ort Ergebnis Anlass
5. November 1995 Osterreich Wolfsberg 0:1 EM-Qualifikation
6. April 1996 Griechenland Chalkida 0:0 EM-Qualifikation
29. November 2003 Griechenland Naoussa 0:2 EM-Qualifikation
24. April 2004 Osterreich Ottensheim 2:1 EM-Qualifikation

Schweiz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ort Ergebnis Anlass
2. März 1996 Griechenland Patras 2:0 EM-Qualifikation
4. Mai 1996 Frankreich Chenois 1:3 EM-Qualifikation

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. In der letzten Veröffentlichung der FIFA Hunderterklub-Statistik (derzeit nicht mehr abrufbar) wurden 107 Spiele genannt, danach kamen acht Spiele hinzu. Die griechische Mannschaft trug laut FIFA-Statistik seit 1997 nur 111 Spiele aus.
  2. Frauen-Weltrangliste. In: fifa.com. FIFA, 5. August 2022, abgerufen am 5. August 2022 (Mannschaften ohne Platz und Punkte sind provisorisch, da nicht mehr als fünf Spiele absolviert wurden oder die Mannschaften seit mehr als 48 Monaten inaktiv sind.).
  3. Griechenland in der FIFA-Weltrangliste
  4. Ursprünglicher Termin war der 19.09.2020, der wegen der COVID-19-Pandemie verschoben wurde.