Grignolino del Monferrato Casalese

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Hügel des Monferrato

Grignolino del Monferrato Casalese ist ein italienischer Rotwein aus der Provinz Alessandria, Piemont. 623 Winzer teilen sich 419 ha und produzieren im Mittel 15240 hl Wein mit dem Status einer DOC aus den Rebsorten Grignolino (90 - 100 %) und Freisa (max. 10 %). Der Wein reift beim Hersteller 6 Monate - 12 Monate und sollte spätestens 4 Jahre nach der Ernte getrunken werden.

  • Farbe: rubinrot
  • Duft: frisch, sehr fein
  • Alkoholgehalt: 11 - 12,5 Volumenprozent
  • Gesamtsäure: 5 - 7 Promille
  • Trinktemperatur: 16 °C

Siehe auch den Artikel Grignolino d’Asti

Definition des Anbaugebiets[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die zugelassenen Rebflächen befinden sich in den Gemeinden Alfiano Natta, Altavilla Monferrato, Camagna Monferrato, Camino, Casale Monferrato (nur die Flächen auf der orographisch rechten Seite des Po), Castelletto Merli, Cella Monte, Cereseto, Cerrina Monferrato, Coniolo (nur die Flächen auf der orographisch rechten Seite des Po), Conzano, Cuccaro Monferrato, Frassinello Monferrato, Gabiano, Mombello Monferrato, Moncestino, Murisengo, Odalengo Grande, Odalengo Piccolo, Olivola, Ottiglio, Ozzano Monferrato, Pontestura, Ponzano Monferrato, Rosignano Monferrato, Sala Monferrato, San Giorgio Monferrato, Serralunga di Crea, Solonghello, Terruggia, Treville, Vignale Monferrato, Villadeati und Villamiroglio. Die Gemeinden befinden sich alle in der als Montferrat bekannten Region.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]