Grimes (Sängerin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grimes, 2011
Grimes, 2011
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Visions
  UK 67 24.03.2012 (4 Wo.)
  US 98 10.03.2012 (1 Wo.)
Art Angels
  UK 31 19.11.2015 (… Wo.)
  US 36 28.11.2015 (1 Wo.)

Claire Boucher (* 17. März 1988 in Vancouver, British Columbia), besser bekannt unter ihrem Bühnennamen Grimes, ist eine kanadische Sängerin und Musikproduzentin.

Biografie und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Boucher wurde in Vancouver geboren und wuchs dort auf. Mit 18 zog sie nach Montreal, um dort zu studieren. Während des Studiums begann sie, unter dem Namen Grimes aufzutreten und Aufnahmen zu machen.

Ihr Debütalbum Geidi Primes wurde 2010 veröffentlicht. Ebenfalls in 2010 wurde das zweite Album Halfaxa veröffentlicht. 2011 spielte Grimes im Vorprogramm von Lykke Li auf deren Nordamerika-Tour. Im selben Jahr erschien auch das dritte Album Darkbloom, das aus fünf Titeln von Grimes und vier von d’Eon besteht.

Seit 2012 steht Grimes beim unabhängigen britischen Plattenlabel 4AD unter Vertrag.[2] Dort erschien im März 2012 das internationale Debütalbum Visions.

Unter anderem wird ihr Musikstil mit Enya, Aphex Twin, TLC und Madonna verglichen.[3] Das NME Magazin hat Grimes auf Platz 1 der „20 Most Exciting New Bands Of 2012“ gewählt.[4]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: Geidi Primes
  • 2010: Halfaxa
  • 2011: Darkbloom (zusammen mit d’Eon)
  • 2012: Visions
  • 2015: Art Angels

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chartquellen: UK-Charts / US-Charts
  2. Webseite des Independent-Labels 4AD
  3. Guardian: One to watch: Grimes, abgerufen am 5. Dezember 2012
  4. NME: 20 Most Exciting New Bands Of 2012, abgerufen am 5. Dezember 2012

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Grimes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien