Grindau (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grindau
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

BW

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage In Deutschland, Niedersachsen
Flusssystem Weser
Abfluss über Leine → Aller → Weser → Nordsee
Quelle Bei Wedemark-Plumhof im Viehbruch
52° 36′ 15″ N, 9° 42′ 46″ O
Quellhöhe 36 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung Bei Grindau in die LeineKoordinaten: 52° 38′ 52″ N, 9° 36′ 0″ O
52° 38′ 52″ N, 9° 36′ 0″ O
Mündungshöhe 26 m ü. NNVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied 10 m
Länge 11 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 35 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen

Vorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Die Grindau ist ein 11 Kilometer langer rechter Zufluss der Leine in Niedersachsen (Deutschland).

Flusslauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Grindau entspringt im Viehbruch bei Wedemark-Plumhof und fließt zunächst westwärts unter anderen über Lindwedel, Adolfsglück, Hope, Esperke nach Grindau, wo sie in die Leine mündet.

Umwelt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Wasserwerke Hannover haben den Grundwasserspiegel derart abgesenkt, dass die Grindau die meiste Zeit des Jahres ausgetrocknet ist. Nur bei Hochwasser der Leine und nach intensiven Niederschlägen führt sie Wasser.