Große Brücke von Tianjin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koordinaten: 39° 3′ 21″ N, 117° 3′ 18″ O

Große Brücke von Tianjin
Große Brücke von Tianjin
Nutzung Schnellfahrstrecke Peking–Shanghai
Querung von offenes Gelände
Ort Provinz Hebei zwischen
Langfang und Qingzhou (Qing)
Konstruktion Spannbeton-Balkenbrücke
Gesamtlänge 113,7 km
Baubeginn 2008
Fertigstellung 2010
Eröffnung 30. Juni 2011
Lage
Große Brücke von Tianjin (China)
Große Brücke von Tianjin

Die Große Brücke von Tianjin (chinesisch 天津特大橋 / 天津特大桥) ist ein 113,7 km langer Viadukt der Schnellfahrstrecke Peking–Shanghai und ist zurzeit die zweitlängste Brücke der Welt.[1]

Die Brücke befindet sich zwischen Langfang und Qingzhou (Qing) im Osten von China in der Provinz Hebei. Sie führt die aufgeständerte Trasse der Schnellfahrstrecke über das offene Land und durch die westlichen Vororte der Stadt Tianjin, deren Bahnhof mit dem Namen Tianjin Süd sich ebenfalls auf dieser Brücke befindet.

Die Bauform der aufgeständerten Trasse wurde gewählt, um einerseits zahlreiche einzelne Bauwerke zur Überquerung von Straßen und Eisenbahnstrecken zu vermeiden und anderseits um die Bauzeit zu verkürzen. Außerdem benötigt die Bahnstrecke in dieser Bauweise weniger Landfläche: ein Bahndamm benötigt pro Kilometer Strecke 28,4 Hektar, die Brücke aber nur 10,9 ha, also weniger als die halbe Fläche.[2]

Die Brücke besteht aus 32 m langen Hohlkastenträgern, die je 860 Tonnen schwer sind. Diese Träger wurden auf zwei Werkplätzen entlang der Brücke erstellt, auf dem bereits verbauten Brückenteil zur Einbaustelle gebracht und dort von einem Spezialkran auf die Pfeiler gesetzt.[2]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Longest bridge, Guinness World Records, abgerufen am 25. Juli 2012.
  2. a b 30. Juli 2009: 京沪高铁天津特大桥明年铺轨 串联两大经济区 (chinesisch, Beijing-Shanghai High-Speed-Linie: Bau der Tianjin Brücke)