Großer Preis der Türkei 2008

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Große Preis der Türkei 2008 fand am 11. Mai auf dem Istanbul Park Circuit in Istanbul statt und war das fünfte Rennen der Formel-1-Weltmeisterschaft 2008. Sieger wurde Felipe Massa (Ferrari) vor Lewis Hamilton (McLaren-Mercedes) und Kimi Räikkönen (Ferrari).

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Großen Preis von Spanien führte Kimi Räikkönen vor Felipe Massa und Robert Kubica die Weltmeisterschaft an. Dabei gab es ein Jubiläum: Rubens Barrichello fuhr zum 257. Mal einen GP und brach den 15 Jahre alten Rekord von Riccardo Patrese. Nachdem dem japanischen Motorsportrennstall Super Aguri der Zutritt zur Rennstrecke beim Großen Preis der Türkei verwehrt wurde,[1] gab Aguri den Rückzug seines Teams aus der Formel 1 bekannt.[2]

Qualifying[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Qualifying stand Felipe Massa zum dritten Mal in Istanbul auf der Pole-Position vor Kovalainen, Hamilton, Räikkönen, Kubica, Webber, Alonso, Trulli.

Rennen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem Rennen gab es eine Nachricht für Rubens Barrichello, das Rennen begann ein wenig später als geplant wegen eines Problems. Dann begann der Start. In T1 berührten sich Fisichella und Nakajima. Für beide war das Rennen zu Ende. Auch Kovalainen und Räikkönen kamen sich zu nahe, wodurch Kovalainen einen Plattfuß erlitt. Dabei musste das Safety-Car wegen des Auffahrunfalls von Fisichella raus. Nach dem Safety-Car fuhr Räikkönen an Alonso vorbei und nach den ersten Runden der Stopps überholte er Kovalainen. Hamilton war eindeutig schneller und versuchte Massa zu überholen. Er hatte nämlich drei Runden früher gestoppt und ging auf der Strecke vorbei. Bourdais fiel nach einem Aufhängungsbruch aus. Dann fuhr Hamilton zum zweiten Mal an die Box. Doch er musste drei Stops einlegen. Später passierte außer einem Battle nichts mehr. Massa gewann vor Hamilton, Räikkönen, Kubica, Heidfeld, Alonso, Webber und Rosberg.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. „Super Aguri in Istanbul ausgesperrt“ (Motorsport-total.com am 4. Mai 2008)
  2. „Super Aguri steigt aus der WM aus“ (Motorsport-total.com am 6. Mai 2008)