Großer Preis der USA 2018

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Flag of the United States.svg Großer Preis der USA 2018
Renndaten
18. von 21 Rennen der Formel-1-Weltmeisterschaft 2018
Streckenprofil
Name: Formula 1 Pirelli 2018 United States Grand Prix
Datum: 21. Oktober 2018
Ort: Austin
Kurs: Circuit of The Americas
Länge: 308,405 km in 56 Runden à 5,513 km

Pole-Position
Fahrer: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Lewis Hamilton DeutschlandDeutschland Mercedes
Zeit: 1:32,237 min
Schnellste Runde
Fahrer: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Lewis Hamilton DeutschlandDeutschland Mercedes
Zeit: 1:37,392 min (Runde 40)
Podium
Erster: FinnlandFinnland Kimi Räikkönen ItalienItalien Ferrari
Zweiter: NiederlandeNiederlande Max Verstappen OsterreichÖsterreich Red Bull Racing-TAG Heuer
Dritter: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Lewis Hamilton DeutschlandDeutschland Mercedes

Der Große Preis der USA 2018 (offiziell Formula 1 Pirelli 2018 United States Grand Prix) fand am 21. Oktober auf dem Circuit of The Americas in Austin statt und war das achtzehnte Rennen der Formel-1-Weltmeisterschaft 2018.

Bericht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hintergründe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Großen Preis von Japan führte Lewis Hamilton in der Fahrerwertung mit 67 Punkten vor Sebastian Vettel und mit 124 Punkten vor Valtteri Bottas. Nur noch Hamilton und Vettel hatten Chancen auf den Weltmeistertitel. In der Konstrukteurswertung führte Mercedes mit 78 Punkten vor Ferrari und mit 219 Punkten vor Red Bull Racing. Nur noch Mercedes und Ferrari konnten Konstrukteursweltmeister werden.

Beim Großen Preis der USA stellte Pirelli den Fahrern die Reifenmischungen P Zero Soft (gelb), P Zero Supersoft (rot), P Zero Ultrasoft (violett), sowie für Nässe Cinturato Intermediates (grün) und Cinturato Full-Wets (blau) zur Verfügung.

Es gab erneut zwei DRS-Zonen, wovon eine im Vergleich zum Vorjahr leicht verändert wurde. Die erste Zone befand sich auf der Gegengeraden und begann 250 Meter (statt wie zuvor 320 Meter) nach Kurve elf, der Messpunkt lag 150 Meter nach Kurve zehn. Die zweite DRS-Zone befand sich auf der Start-Ziel-Geraden und begann 80 Meter nach der letzten Kurve. Der Messpunkt befand sich 65 Meter nach Kurve 18.

Max Verstappen (acht), Marcus Ericsson, Romain Grosjean (jeweils sieben), Lance Stroll (sechs), Nico Hülkenberg (fünf), Pierre Gasly, Brendon Hartley, Sergio Pérez, Sergei Sirotkin (jeweils vier), Kevin Magnussen, Vettel (jeweils drei), Bottas, Esteban Ocon, Kimi Räikkönen, Daniel Ricciardo, Carlos Sainz jr. (jeweils zwei), Fernando Alonso und Stoffel Vandoorne (jeweils einer) gingen mit Strafpunkten ins Wochenende.

Mit Hamilton (sechsmal) und Vettel (einmal) traten zwei ehemalige Sieger zu diesem Grand Prix an. Hamilton gewann das Rennen dabei einmal, als es 2007 auf dem Indianapolis Motor Speedway ausgetragen wurde.

Rennkommissare waren Silvia Bellot (ESP), Dennis Dean (USA), Gerd Ennser (DEU) und Derek Warwick (GBR).

WM-Stände nach dem Rennen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ersten zehn des Rennens bekamen 25, 18, 15, 12, 10, 8, 6, 4, 2 bzw. 1 Punkt(e).

Fahrerwertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pos. Fahrer Konstrukteur Punkte
01 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Lewis Hamilton Mercedes 346
02 DeutschlandDeutschland Sebastian Vettel Ferrari 276
03 FinnlandFinnland Kimi Räikkönen Ferrari 221
04 FinnlandFinnland Valtteri Bottas Mercedes 217
05 NiederlandeNiederlande Max Verstappen Red Bull Racing-TAG Heuer 191
06 AustralienAustralien Daniel Ricciardo Red Bull Racing-TAG Heuer 146
07 DeutschlandDeutschland Nico Hülkenberg Renault 61
08 MexikoMexiko Sergio Pérez Force India-Mercedes 57
09 DanemarkDänemark Kevin Magnussen Haas-Ferrari 53
10 SpanienSpanien Fernando Alonso McLaren-Renault 50
Pos. Fahrer Konstrukteur Punkte
11 FrankreichFrankreich Esteban Ocon Force India-Mercedes 49
12 SpanienSpanien Carlos Sainz jr. Renault 45
13 FrankreichFrankreich Romain Grosjean Haas-Ferrari 31
14 FrankreichFrankreich Pierre Gasly Scuderia Toro Rosso-Honda 28
15 MonacoMonaco Charles Leclerc Sauber-Ferrari 21
16 BelgienBelgien Stoffel Vandoorne McLaren-Renault 8
17 SchwedenSchweden Marcus Ericsson Sauber-Ferrari 7
18 KanadaKanada Lance Stroll Williams-Mercedes 6
19 NeuseelandNeuseeland Brendon Hartley Scuderia Toro Rosso-Honda 4
20 RusslandRussland Sergei Sirotkin Williams-Mercedes 1

Konstrukteurswertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pos. Konstrukteur Punkte
1 DeutschlandDeutschland Mercedes 563
2 ItalienItalien Ferrari 497
3 OsterreichÖsterreich Red Bull Racing-TAG Heuer 337
4 FrankreichFrankreich Renault 106
5 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Haas-Ferrari 84
Pos. Konstrukteur Punkte
06 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich McLaren-Renault 58
07 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Force India-Mercedes 47
08 ItalienItalien Scuderia Toro Rosso-Honda 32
09 SchweizSchweiz Sauber-Ferrari 28
10 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Williams-Mercedes 7