Großer Preis von Indien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
IndienIndien Großer Preis von Indien
Statistik
Name: Indian Grand Prix (2011)
Airtel Indian Grand Prix (2012–)
Rennserie: Formel 1 (2011–2013)
Rennstrecken: IndienIndien Buddh International Circuit
Letzter Grand Prix
Großer Preis von Indien
Saison: 2013
Rennstrecke: Buddh International Circuit
Rennlänge: 307,249 km in 60 Runden à 5,125 km
Sieger: DeutschlandDeutschland Sebastian Vettel (OsterreichÖsterreich Red Bull-Renault)
Pole-Position: DeutschlandDeutschland Sebastian Vettel (OsterreichÖsterreich Red Bull-Renault)
Schnellste Runde: FinnlandFinnland Kimi Räikkönen (Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Lotus-Renault)
Rekorde
Die meisten Siege: DeutschlandDeutschland Sebastian Vettel (3)
Die meisten Poles: DeutschlandDeutschland Sebastian Vettel (3)

Der Große Preis von Indien wurde in der Formel-1-Saison 2011 bis zur Formel-1-Saison 2013 jährlich als Rennen der Formel-1-Weltmeisterschaft in Indien ausgetragen. Alle drei Rennen konnte Sebastian Vettel gewinnen; er sicherte sich auch jeweils die Pole Position. Den Rundenrekord im Rennen hält ebenfalls Vettel mit einer Zeit von 1:27,249 min, die er 2011 erzielte.

Hauptsponsor der Veranstaltung war das indische Telekommunikationsunternehmen Bharti Airtel.[1]

Strecke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Rennstrecke, der Buddh International Circuit, wurde etwa 50 Kilometer südlich von Delhi gelegen in Greater Noida errichtet, hat eine Länge von 5,137 Kilometern und wurde vom bekannten Rennstrecken-Designer Hermann Tilke entworfen. Das für das Frühjahr 2011 geplante Fertigstellungsdatum des Kurses, der über 150.000 Sitzplätze verfügt und Teil eines großen Sportkomplexes ist, konnte nicht eingehalten werden. Die offizielle Übergabe erfolgte jedoch 12 Tage vor dem ersten Renntermin (30. Oktober 2011).[2] Die Baukosten der Strecke betrugen zwischen 290[3] und 400[4] Millionen Euro.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trotz der für indische Durchschnittsverdiener sehr hohen Eintrittspreise war der erste Grand Prix auf dem Kurs mit 95.000 Besuchern gut besucht.[5]

Nachdem die Zuschauerzahlen drastisch gesunken waren[6] wurde der Grand Prix bereits nach der dritten Austragung wieder aus dem Kalender der Formel-1-Weltmeisterschaft gestrichen.[7] Einer der Gründe war neben dem geringen Zuschauerzuspruch, bürokratischen Hürden und finanziellen Problem des Veranstalters (der Große Preis von Indien gehörte zu den wenigen Grands Prix, die nicht von der jeweiligen Landesregierung unterstützt werden) auch die für die Teams zu hohe Steuerlast.[6] Ursprünglich war bereits für 2015 die Rückkehr des Rennens in den Kalender geplant.[8] Inzwischen wird sie für 2017 angestrebt.[9]

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auflage Jahr Strecke Sieger Zweiter Dritter Pole-Position Schnellste Runde
1 2011 Greater Noida DeutschlandDeutschland Sebastian Vettel (Red Bull-Renault) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jenson Button (McLaren-Mercedes) SpanienSpanien Fernando Alonso (Ferrari) DeutschlandDeutschland Sebastian Vettel (Red Bull-Renault) DeutschlandDeutschland Sebastian Vettel (Red Bull-Renault)
2 2012 Greater Noida DeutschlandDeutschland Sebastian Vettel (Red Bull-Renault) SpanienSpanien Fernando Alonso (Ferrari) AustralienAustralien Mark Webber (Red Bull-Renault) DeutschlandDeutschland Sebastian Vettel (Red Bull-Renault) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jenson Button (McLaren-Mercedes)
3 2013 Greater Noida DeutschlandDeutschland Sebastian Vettel (Red Bull-Renault) DeutschlandDeutschland Nico Rosberg (Mercedes) FrankreichFrankreich Romain Grosjean (Lotus-Renault) DeutschlandDeutschland Sebastian Vettel (Red Bull-Renault) FinnlandFinnland Kimi Räikkönen (Lotus-Renault)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Indien "so gut wie fertig": Sorgen unbegründet?, motorsport-total.com vom 18. August 2011; Zugriff am 8. November 2015
  2. „Indien: Erste Details zur Strecke in Noida“ (Motorsport-Total.com am 28. Dezember 2010)
  3. Kostet Teamorder Vettels Chancen auf Rekord?, abendblatt.de vom 26. Oktober 2013; Zugriff am 8. November 2015
  4. Motorsport: Die Saat des Betons, Spiegel Online vom 24. Oktober 2011; Zugriff am 8. November 2015
  5. 95.000 Zuschauer: Verband zieht positive Bilanz, motorsport-total.com vom 30. Oktober 2011; Zugriff am 8. November 2015
  6. a b [1], motorsport-total.com vom 12. Dezember 2013; Zugriff am 8. November 2015
  7. Kalender 2014 mit 19 Rennen offiziell abgesegnet, motorsport-total.com vom 4. Dezember 2013; Zugriff am 8. November 2015
  8. Ecclestone bestätigt Indien-Rückkehr ab 2015, motorsport-total.com vom 2. November 2013; Zugriff am 8. November 2015
  9. Indien-Promoter: Rückkehr für 2017 anvisiert, motorsport-total.com vom 11. November 2014; Zugriff am 8. November 2015