Gromo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gromo
Kein Wappen vorhanden.
Gromo (Italien)
Gromo
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Bergamo (BG)
Koordinaten 45° 58′ N, 9° 56′ OKoordinaten: 45° 57′ 52″ N, 9° 55′ 39″ O
Höhe 676 m s.l.m.
Fläche 20,05 km²
Einwohner 1.209 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 60 Einw./km²
Postleitzahl 24020
Vorwahl 0346
ISTAT-Nummer 016118
Volksbezeichnung Gromesi
Schutzpatron San Giacomo Maggiore u. San Gregorio Magno
Website Gromo
Blick auf Gromo
Blick auf Gromo

Gromo ist eine italienische Gemeinde in der Provinz Bergamo in der Lombardei mit 1209 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016) und ist Mitglied der Vereinigung I borghi più belli d’Italia[2] (Die schönsten Orte Italiens).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gromo liegt 35 km nordöstlich der Provinzhauptstadt Bergamo und 80 km nordöstlich der Metropole Mailand.

Die Nachbargemeinden sind Ardesio, Gandellino, Oltressenda Alta, Valbondione, Valgoglio und Vilminore di Scalve.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Ort befinden sich zwei Burgen. Eine ist im Besitz der ortsansässigen Familie Ginami und hat einen Turm. Heutzutage befindet sich im Inneren ein Restaurant. Des Weiteren gibt es noch eine kleinere Burg.

Die Dorfkirche San Giacomo e Vincenzo stammt aus dem 14. Jahrhundert. In dieser befinden sich wertvolle Fresken.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.
  2. I borghi più belli d’Italia. Borghipiubelliditalia.it, abgerufen am 27. Juli 2017 (italienisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gromo – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien