Grottino di Roccanova

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Weinberg in Roccanova
Flaschen mit Grottino di Roccanova

Unter der Bezeichnung Grottino di Roccanova werden Rot-, Rosé- und Weißweine aus der süditalienischen Provinz Potenza (Basilikata) vertrieben. Die Weine besitzen seit 2009 eine „kontrollierte Herkunftsbezeichnung“ (Denominazione di origine controllata – DOC), die zuletzt am 7. März 2014 aktualisiert wurde.[1]

Anbaugebiet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Weine mit der Bezeichnung dürfen ausschließlich in den Gemeinden Roccanova, Sant’Arcangelo und Castronuovo di Sant’Andrea in der Provinz Potenza angebaut und vinifiziert werden.[1]

Herstellung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Weintypen werden hergestellt:[1]

  • Grottino di Roccanova Rosso und Grottino di Roccanova Rosso Riserva: 60–85 % Sangiovese; 5–30 % Cabernet Sauvignon; 5–30 % Malvasia Nera di Basilicata; 5–30 % Montepulciano. Höchstens 10 % andere rote Rebsorten, die für den Anbau in der Region Basilikata zugelassen sind, dürfen zugesetzt werden.
  • Grottino di Roccanova Bianco: mindestens 80 % Malvasia Bianca di Basilicata. Höchstens 20 % andere weiße Rebsorten, die für den Anbau in der Region Basilikata zugelassen sind, dürfen zugesetzt werden.
  • Grottino di Roccanova Rosato: gleiche Rebsorten wie bei Rosso

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laut Denominazion:[1]

Grottino di Roccanova Rosso[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Farbe: rubinrot
  • Geruch: intensiv, anhaltend
  • Geschmack: typisch, charakteristisch, trocken
  • Alkoholgehalt: mindestens 12,0 Vol.-%
  • Säuregehalt: mind. 4,5 g/l
  • Trockenextrakt: mind. 22,0 g/l

Grottino di Roccanova Bianco[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Farbe: strohgelb
  • Geruch: intensiv, fruchtig
  • Geschmack: typisch, trocken
  • Alkoholgehalt: mindestens 11,0 Vol.-%
  • Säuregehalt: mind. 5,0 g/l
  • Trockenextrakt: mind. 19,0 g/l

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Produktionsvorschriften und Beschreibung, PDF (italienisch), auf wineacts.com, abgerufen am 11. Juli 2016