Grumbkow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen derer von Grumbkow

Grumbkow ist der Name eines alten pommerschen Adelsgeschlechts mit gleichnamigem Stammhaus im Landkreis Stolp.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Geschlecht wird bereits vor 1400 im Besitz von Runow bei Stolp erwähnt und erscheint erstmals urkundlich 1426. Die Stammreihe beginnt mit Klaus von Grumbkow (1402–1456), der als Gutsbesitzer auf Grumbkow genannt wird. Das Geschlecht wird 1683 den Schlossgesessenen Pommerns zugezählt.

Die königlich sächsische Adelsanerkennung erfolgt am 27. Dezember 1915 für Heinrich von Grumbkow, Landwirt und Versicherungsdirektor in Dresden.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grumbkow im schlesischen Wappenbuch[1]

Das Wappen zeigt in Silber einen aufgerichteten blauen Pfeil. Auf dem Helm mit blau-silbernen Decken ein mit drei goldenen Sternen bestückter gestürzter silberner Halbmond.

Namensträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Grumbkow family – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. dokumentyslaska.pl