Grupo Bimbo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grupo Bimbo S.A. de C.V.
Logo
Rechtsform S.A. de C.V.
ISIN MXP495211262
Gründung 1945
Sitz Mexiko-Stadt, Mexiko
Leitung Daniel Javier Servitje Montull
Mitarbeiter 128.000 (2014)[1]
Umsatz 187,05 Mrd. MXN (2014)[1]
10,49 Mrd. EUR[2]
Branche Lebensmittel
Website www.grupobimbo.com.mx
Logo der Brotfabrik Bimbo, S.A.

Grupo Bimbo ist einer der weltweit größten Lebensmittelproduzenten mit Hauptsitz in Mexiko-Stadt. Das Unternehmen ist im Índice de Precios y Cotizaciones (IPC) an der Bolsa Mexicana de Valores gelistet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 4. Juli 1945 erfolgte die formelle Gründung, am 2. Dezember desselben Jahres begann Panificación Bimbo, S.A., seine Tätigkeit in Mexiko-Stadt mit 34 Mitarbeitern.

Im Dezember 1956 wurde in Mexikos zweitgrößtem Ballungsraum Guadalajara unter der Bezeichnung Bimbo de Occidente ein zweiter Stammsitz eröffnet. Eine weitere Produktionsstelle folgte 1960 in Mexikos drittgrößtem Ballungsraum Monterrey unter der Bezeichnung Bimbo del Norte.

1972 wurde in Azcapotzalco, Mexiko-Stadt, die größte Brotfabrik Lateinamerikas eröffnet, die weltweit zu den Top Ten zählt.

Seit 1980 werden die Aktien der Grupo Bimbo an der mexikanischen Börse (Bolsa Mexicana de Valores) gehandelt.

Mit der Gründung von Bimbo Centroamérica in Guatemala 1989 betrat der mexikanische Backwarenproduzent erstmals internationales Terrain. 1991 folgte mit Gründung der Organización Latinoamericana (OLA) der Sprung nach Südamerika und 1998 mit dem Erwerb der führenden texanischen Brotfabrik Mrs. Baird in Fort Worth die Expansion in die USA.

2002 wurde die Gruppe neu strukturiert und alle Gesellschaften in vier Divisionen unterteilt:

  • Bimbo, S.A. vereint die Backwarenproduktion in Mexiko und Mittelamerika;
  • Barcel, S.A. beinhaltet die Geschäftsstellen und den Handel mit Botanas (kleine, pikante Vorspeisen) und Ricolino (Schokolade);
  • Bimbo Bakeries U.S.A. (BBU) versorgt den Markt in den USA;
  • Organización Latinoamericana (OLA) versorgt den Markt in Südamerika.

Gegenwart[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grupo Bimbo ist das weltweit führende Backwarenunternehmen. Es verfügt über 105 Anlagen in 18 Ländern auf dem amerikanischen Kontinent, in Europa und Asien. Zu ihren wichtigsten Produkten zählen Brot, Brötchen, Kekse, Pasteten, abgepackte Ware, Tortillas, Snacks und Gebäck.

In vielen Ländern Lateinamerikas, wie zum Beispiel in Mexiko, ist Grupo Bimbo der größte Lebensmittelproduzent und unangefochtener Spitzenreiter der einheimischen Backproduktion. Die Nettoerlöse beliefen sich im Berichtsjahr 2014 auf gut 10,5 Milliarden Euro.

Sponsoring[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Besonders im Fußball ist die Firma als Sponsor aktiv. So ist der Bimbo-Schriftzug auf den Trikots der mexikanischen Teams Deportivo Guadalajara, CF Monterrey und Club América, sowie auf den Trikots von Philadelphia Union aus den USA und Deportivo Saprissa aus Costa Rica zu finden.[3] Darüber hinaus ist die Grupo Bimbo finanzieller Unterstützer und Namensgeber des südamerikanischen Fußballturniers Copa Bimbo.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Grupo Bimbo - Summary Integrated Annual Report 2014, auf www.grupobimbo.com, abgerufen am 22. Oktober 2015
  2. Umgerechnet zum Kurs am 31. Dezember 2014
  3. philadelphiaunion.com: Union Partner with Bimbo Bakeries as Official Jersey Sponsor, 11. Januar 2011