Guapó (Goiás)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Guapó
Wappen Flagge
Wappen von Guapó unbekannt
Flagge von Guapó unbekannt
Karte
Lage des Gemeindegebietes von Guapó im Bundesstaat Goiás
Basisdaten
Staat: BrasilienBrasilien Brasilien (BRA)
Verwaltungsgliederung: Mittelwesten
Bundesstaat: GoiásGoiás Goiás (GO)
Mesoregion: Zentral-Goiás
Mikroregion: Goiânia
Angrenzende Gemeinden: Trindade, Abadia de Goiás, Aragoiânia, Varjão, Cezarina, Palmeiras de Goiás, Campestre de Goiás
Distanz zu Goiânia: 41 km[1]
Geografische Lage: 16° 50′ S, 49° 32′ WKoordinaten: 16° 50′ S, 49° 32′ W
Zeitzone: UTC-3
Sommer: UTC-2
Höhe: 757 m
Fläche: 517,005 km²
Einwohner: 14.002[2]
Bevölkerungsdichte: 27,1 Einwohner / km²
Telefonvorwahl: +55 62
Postleitzahl (CEP): 75350-000
Adresse der Stadtverwaltung: Rua Pr. Vicente, 356
Setor Centro[3]
Offizielle Website: cidadedeguapo.go.gov.br
Jahrestag: 8. Oktober
Gemeindegründung: 1948
Politik
Bürgermeister: Divino Eterno Arruda (PP), 2009–2012[3]
Vize-Bürgermeisterin: Mirian Lopes Guimarães Nascimento (PSDB), 2009–2012[3]

Guapó ist eine brasilianische politische Gemeinde und Kleinstadt im Bundesstaat Goiás.

Sie liegt südwestlich der brasilianischen Hauptstadt Brasília und der Hauptstadt Goiânia in der Mesoregion Zentral-Goiás und in der Mikroregion Goiânia. Guapó ist 41 km entfernt von der Hauptstadt und gehört zur Metropolregion Goiânia[4].

Der Name Guapó ist indigenen Ursprungs aus der Sprache der Tupi und bedeutet „Wurzelesser“.[5]

Geographische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Guapó grenzt an die Gemeinden:

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Distanzen der Gemeinden in Goiás zu Goiânia (Memento des Originals vom 5. Februar 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.seplan.go.gov.br
  2. Erste Ergebnisse der Volkszählung von 2010 in Goiás (PDF; 30 kB), durchgeführt vom IBGE.
  3. a b c FGM: Federação Goiana de Municípios@1@2Vorlage:Toter Link/www.fmm.org.br (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (portugiesisch)
  4. Região Metropolitana de Goiânia (portugiesisch)
  5. IBGE, Seite Histórico; (port.)