(2105) Gudy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Gudy)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Asteroid
(2105) Gudy
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Orbittyp Innerer Hauptgürtel
Große Halbachse 2,389 AE
Exzentrizität 0,150
Perihel – Aphel 2,030 AE – 2,747 AE
Neigung der Bahnebene 29,339°
Länge des aufsteigenden Knotens 273,649°
Argument der Periapsis 156,164°
Siderische Umlaufzeit 3,69 a
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser 19,673 km
Albedo 0,138
Rotationsperiode 15,795 h
Absolute Helligkeit 11,3 mag
Geschichte
Entdecker Hans-Emil Schuster
Datum der Entdeckung 29. Februar 1976
Andere Bezeichnung 1976 DA
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Die Zugehörigkeit zu einer Asteroidenfamilie wird automatisch aus der AstDyS-2 Datenbank ermittelt. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

(2105) Gudy (1976 DA) ist ein Asteroid des inneren Hauptgürtels, der am 29. Februar 1976 von Hans-Emil Schuster am La-Silla-Observatorium entdeckt wurde.

Benennung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Asteroid wurde vom Entdecker in „sentimentaler Erinnerung“ an seine Studienzeit nach Gudrun Werner von Hamburg benannt.[1]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lutz D. Schmadel: Dictionary of Minor Planet Names. Fifth Revised and Enlarged Edition. Hrsg.: Lutz D. Schmadel. 5. Auflage. Springer Verlag, Berlin, Heidelberg 2003, ISBN 978-3-540-29925-7, S. 171 (englisch, 992 S., link.springer.com [ONLINE; abgerufen am 5. September 2016] Originaltitel: Dictionary of Minor Planet Names. Erstausgabe: Springer Verlag, Berlin, Heidelberg 1992): “Named by the discoverer for Mrs. Gudrun Werner of Hamburg in sentimental reminiscence of college days”