Guia Lopes da Laguna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Guia Lopes da Laguna
Koordinaten: 21° 27′ S, 56° 7′ W
Karte: Mato Grosso do Sul
marker
Guia Lopes da Laguna
Guia Lopes da Laguna auf der Karte von Mato Grosso do Sul
Basisdaten
Staat Brasilien
Bundesstaat Mato Grosso do Sul
Stadtgründung 19. März 1938
Einwohner 10.366 (2010[1])
Stadtinsignien
Band. guia lopes da laguna, Brasil.jpg
Brasao guialopes, Brasil.jpg
Detaildaten
Fläche 1210 km2
Bevölkerungsdichte 9 Ew./km2
Höhe 276 m
Gewässer Rio Miranda, Rio Santo Antônio
Postleitzahl 79230-000
Vorwahl (67) 3269
Zeitzone UTC−4
Stadtvorsitz Jácomo Dagostin (PMDB) (2009–2012)
Stadtpatron São José
Website www.guialopesdalaguna.ms.gov.br
Mesoregion Südwest
Ponte Velha über den Rio Miranda zur Stadt Jardim
Ponte Velha über den Rio Miranda zur Stadt Jardim
Lage von Guia Lopes da Laguna in Mato Grosso do Sul
Lage von Guia Lopes da Laguna in Mato Grosso do Sul

Guia Lopes da Laguna, amtlich Município de Guia Lopes da Laguna, ist eine Stadt im brasilianischen Bundesstaat Mato Grosso do Sul in der Mesoregion Süd-West in der Mikroregion Bodoquena. Sie liegt am Rande des Nationalparks Serra da Bodoquena.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name der Stadt ist eine Hommage an Guia Lopes, einen lokalen Helden des Tripel-Allianz-Krieges.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt liegt 228 von der Hauptstadt des Bundesstaates (Campo Grande) und 1253 km von der Landeshauptstadt (Brasília) entfernt.

Boden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Boden finden sich Vorkommen von Kupfer, Sand, Kalkstein und Dolomit.

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt hat wintertrockenes, tropisches Regenklima (AW).

Gewässer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Rio Santo Antônio mündet an der südlichen Grenze der Stadt in den Rio Miranda. Beide Flüsse trennen die Stadt von der südlich gelegenen Gemeinde Jardim.

Vegetation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gebiet ist ein Teil der Cerrados (Savanne Zentralbrasiliens).

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Straßenverkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hauptverkehrsadern, die die Stadt mit dem Umland verbinden, sind die Bundesstraße BR-267 und die Landesstraße MS-382, die im Stadtgebiet auf die Bundesstraße mündet.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Haupterwerbszweige sind Landwirtschaft und Viehzucht.

BIP pro Kopf und HDI[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Bruttosozialprodukt pro Kopf lag 2015 bei 19.132,75 Real, der Index der menschlichen Entwicklung (HDI) im Jahr 2010 bei 0,675. Das Durchschnittseinkommen hat den Faktor 1,8 des monatlichen Mindestlohns.[2]

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgrund des hohen Kalkgehaltes des Bodens gibt es viele Flüsse, Wasserfälle und Höhlen mit kristallklarem Wasser. Einer der Flüsse ist für Rafting sehr beliebt. Zusammen mit Bonito, Jardim, Bodoquena und dem Nationalpark Serra da Bodoquena liegt die Stadt in einer Region mit hohem touristischen Potential. Für viele Besucher sind auch die historischen Schauplätze des Tripel-Allianz-Krieges sehenswert. Sehenswert ist auch die Ponte Velha (alte Brücke) aus der Ära Vargas.

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Etwa 70 % der Bevölkerung sind römisch-katholisch, weitere 20 % protestantisch.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Guia Lopes da Laguna – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. IBGE: Cidades@: Guia Lopes da Laguna. Abgerufen am 12. September 2014 (portugiesisch).
  2. a b Webpräsenz IBGE, abgerufen am 27. Oktober 2018.