Guillermo González Camarena

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Guillermo González Camarena (* 17. Februar 1917 in Guadalajara, Mexiko; † 18. April 1965 in Las Lajas, Veracruz) war ein mexikanischer Erfinder.

1940 erfand González Camarena ein System zur Farbbildübermittlung. Dieses wurde 1977/79 in der Raumsonde Voyager 1 eingesetzt.

Er kam 1965 bei einem Verkehrsunfall in Las Lajas ums Leben, wo er an einer TV-Sendeanlage gearbeitet hatte.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]