Guillermo Olaso

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Guillermo Olaso Tennisspieler
Nation: SpanienSpanien Spanien
Geburtstag: 25. März 1988
Größe: 175 cm
Gewicht: 74 kg
1. Profisaison: 2006
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Ronald Martin
Jeremy Swyngedouw
Preisgeld: 270.524 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 2:4
Höchste Platzierung: 167 (18. Juli 2011)
Aktuelle Platzierung: 359
Doppel
Karrierebilanz: 0:0
Höchste Platzierung: 160 (11. Oktober 2010)
Aktuelle Platzierung: 497
Letzte Aktualisierung der Infobox:
7. Mai 2018
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Guillermo Olaso (* 25. März 1988 in Bilbao) ist ein spanischer Tennisspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Guillermo Olaso spielte hauptsächlich auf der ATP Challenger Tour und der ITF Future Tour. Er konnte zehn Einzel- und acht Doppelsiege auf der Future Tour feiern. Auf der Challenger Tour siegte er bislang zweimal in der Doppelkonkurrenz, in Tarragona im Oktober 2010 sowie in Qarshi im Mai 2013. Sein erstes Einzelspiel auf der ATP World Tour bestritt er 2011 bei den SkiStar Swedish Open in Båstad, wo er in der ersten Runde den Kroaten Antonio Veić besiegte. In der zweiten Runde traf er auf seinen Landsmann Nicolás Almagro, dem er in zwei Sätzen unterlag.

Am 23. Dezember 2013 wurde Guillermo Olaso von der ITF wegen Spielmanipulation für fünf Jahre gesperrt und mit einer Geldstrafe von 25.000 US-Dollar belegt. Dabei soll Olaso dreimal in der Saison 2010 Manipulationsversuche unternommen haben.[1]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250
ATP Challenger Tour (3)

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 9. Oktober 2010 SpanienSpanien Tarragona Sand SpanienSpanien Pere Riba SpanienSpanien Pablo Andújar
SpanienSpanien Gerard Granollers
7:62, 4:6, [10:5]
2. 10. Mai 2013 UsbekistanUsbekistan Qarshi Hartplatz Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Chen Ti AustralienAustralien Jordan Kerr
RusslandRussland Konstantin Krawtschuk
7:65, 7:5
3. 6. Mai 2018 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Glasgow Hartplatz (i) SpanienSpanien Gerard Granollers Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Scott Clayton
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jonny O’Mara
6:1, 7:5

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Spielmanipulation: Olaso fünf Jahre gesperrt. In: wn.de. 23. Dezember 2013, abgerufen am 15. März 2018.