Gularkoo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gularkoo
Die Gemeinde Liquiçá

Die Gemeinde Liquiçá

Daten
Lage Osttimor
Flusssystem Gularkoo
Abfluss über Sawusee → Pazifischer Ozean
Ursprung Zusammenfluss von Eanaloa und Gaulara
8° 37′ 21″ S, 125° 20′ 36″ O
Mündung in die SawuseeKoordinaten: 8° 34′ 59″ S, 125° 20′ 17″ O
8° 34′ 59″ S, 125° 20′ 17″ O
Mündungshöhe 46 m

Kleinstädte Vila de Liquiçá
Blick auf die Stadt Liquiçá. Im Zentrum der Ort Dato, links der Fluss Gularkoo, rechts der Fluss Laklo

Blick auf die Stadt Liquiçá. Im Zentrum der Ort Dato, links der Fluss Gularkoo, rechts der Fluss Laklo

Der Gularkoo ist ein osttimoresischer Fluss in der Gemeinde Liquiçá. Wie die meisten kleineren Flüsse im Norden Timors, fällt auch der Gularkoo außerhalb der Regenzeit trocken.

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Gularkoo in Dato (Liquiçá) kurz vor der Mündung gegen Ende der Trockenzeit

Der Fluss Caray entspringt im Norden des Sucos Luculai und fließt nach Westen in den Gaulara, der aus dem Grenzgebiet zwischen den Sucos Darulete und Dato kommt. Der Gaulara bildet auf seinem Weg nach Norden die Grenze zwischen Luculai und Dato.

An der Grenze zwischen den Sucos Metagou und Luculai entspringt der Eanaloa und vereinigt sich weiter nördlich an der äußersten Spitze von Metagou mit dem Gaulara zum Gularkoo. Nun fließt der Gularkoo entlang der Grenze von Dato und Maumeta, bis er in die Sawusee mündet. Hier liegt die Gemeindehauptstadt Vila de Liquiçá.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gularkoo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Timor-Leste GIS-Portal (Memento vom 30. Juni 2007 im Internet Archive)