Gulfstream G280

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gulfstream G280
Gulfstream G280
Typ Geschäftsreiseflugzeug
Entwurfsland

Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten

Hersteller Gulfstream Aerospace
Erstflug 11. Dezember 2009
Indienststellung 4. September 2011
Produktionszeit

2011 bis heute

Die Gulfstream G280 ist ein Super Midsize Geschäftsreiseflugzeug des Herstellers Gulfstream Aerospace.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die G280 ist der Nachfolger der Gulfstream G200. Wie ihr Vorgänger wird sie ebenfalls in Zusammenarbeit mit der israelischen Firma I.A.I. gebaut, wobei IAI die Grund- und Gulfstream die Innenausrüstung übernimmt. An dem Flugzeug wird seit 2005 gearbeitet. Testpilot Ronen Schapira startete am 11. Dezember 2009[1] vom Ben Gurion International Airport zum Erstflug der G280. Der Testflug dauerte drei Stunden und 21 Minuten. Die ersten Maschinen sollten nach der geplanten Musterzulassung im Jahr 2011 noch im gleichen Jahr ausgeliefert werden. Als Preis sind 24 Mio. Dollar geplant. Ursprünglich als G250 benannt, gab der Hersteller im Juli 2011 bekannt, das Flugzeug in G280 umzubenennen, da die Zahlenkombination „250“ in Mandarin als „dumm“ oder „idiotisch“ gelesen werden kann.[2] Die Zulassung durch die Federal Aviation Administration und des israelischen Pendant CAAI erfolgte am 4. September 2011, welcher als Indienststellungszeitpunkt angesehen werden kann.[3]

Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von der G200 übernimmt die G280 größtenteils nur den Rumpf, wobei der Rumpftank weggelassen (mit nun 9200 Litern etwa 250 Liter weniger als die G200) und so 40 cm Kabinenlänge gewonnen wurden. Dies kommt unter anderem den vergrößertem Wasch- und Toilettenbereich zugute. Weiterhin werden sie mit Tragflächen (von Spirit AeroSystem) mit einem verbesserten Profil und größeren Winglets ausgestattet, das Kreuz- durch ein T-Leitwerk ersetzt und neuen Triebwerken vom Typ Honeywell HTF7250G mit 25 % mehr Leistung und geringerem Verbrauch sowie weniger Geräuschentwicklung ausgestattet. Als Avionik kommt ein Paket auf Basis des Pro Line Fusion von Rockwell Collins mit drei Bildschirmen mit 38 cm Diagonale zum Einsatz. Als Option sind ein Head-Up-Display und ein 3D-Wetterradar erhältlich.[4]

Sitzgruppe im Inneren

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kenngröße Daten
Länge: 20,30 m
Spannweite: 19,20 m
Höhe: 6,50 m
Maximales Startgewicht: 17.960 kg
Maximales Landegewicht: 14.832 kg
Maximale Nutzlast: 1.837 kg
Passagiere: bis 10
Besatzung: 2
Höchstgeschwindigkeit: 870 km/h
Reisegeschwindigkeit: 850 km/h
Dienstgipfelhöhe: 13.716 m
Steigzeit auf 12.500 m: unter 20 min
Reichweite: 6.300 km (bei Mach 0,8)
Startstrecke: 1.511 m (bei max. Startmasse unter ISA-Bedingungen)
Triebwerke: Zwei Honeywell HTF7250G Mantelstromtriebwerke mit je 33,2 kN Schub

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Gulfstream G280 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Aero International November 2012, S. 60–62
  2. Mike Jerram: For G250 read G280, in AIRInternational, September 2011, S. 34.
  3. Aero International November 2012, S. 60–62
  4. FlugRevue Januar 2009, S. 38–40, Der nächste Schritt – G250 vorgestellt