Gunnar Eriksson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gunnar Eriksson Skilanglauf
Nation SchwedenSchweden Schweden
Geburtstag 3. Januar 1921
Geburtsort Mora
Sterbedatum 8. Juli 1982
Sterbeort Mora
Karriere
Verein IFK Mora
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 1 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
WM-Medaillen 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
0Gold0 1948 St. Moritz Staffel
0Bronze0 1948 St. Moritz 18 km
FIS Nordische Skiweltmeisterschaften
0Gold0 1950 Lake Placid 50 km
 

Krång Erik "Gunnar" Eriksson (* 3. Januar 1921 in Mora, Dalarnas län; † 8. Juli 1982 ebenda) war ein schwedischer Skilangläufer.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eriksson, der für den IFK Mora startete, gewann bei den Olympischen Winterspielen 1948 in St. Moritz die Bronzemedaille über 18 km und die Goldmedaille mit der Staffel. Im Jahr 1949 erreichte er mit dem sechsten Platz seine beste Platzierung beim Wasalauf.[1] Bei den Nordischen Skiweltmeisterschaften 1950 in Lake Placid wurde er Weltmeister über 50 km. Im folgenden Jahr siegte er bei den Lahti Ski Games im 50 km-Lauf. Bei den Nordischen Skiweltmeisterschaften 1954 in Falun belegte er den 21. Platz über 50 km und den 15. Platz über 30 km. Mit der Staffel von IFK Mora wurde er zweimal schwedischer Meister (1945, 1950).[2]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wasalauf 1949
  2. Liste der Schwedischen Meister