Gunnar Nielsen (Fußballspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gunnar Nielsen
FIFA WC-qualification 2014 - Austria vs Faroe Islands 2013-03-22 - Gunnar Nielsen 02.jpg
Gunnar Nielsen (2013)
Spielerinformationen
Geburtstag 7. Oktober 1986
Geburtsort TórshavnFäröer
Größe 195 cm
Position Tor
Junioren
Jahre Station
HB Tórshavn
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2004–2005 HB Tórshavn 0 (0)
2005–2007 BK Frem København 3 (0)
2007–2009 Blackburn Rovers 0 (0)
2008 → FC Motherwell (Leihe) 0 (0)
2009–2012 Manchester City 1 (0)
2009 → FC Wrexham (Leihe) 5 (0)
2010–2011 → Tranmere Rovers (Leihe) 2 (0)
2013 Silkeborg IF 8 (0)
2013–2015 FC Motherwell 19 (0)
2015 UMF Stjarnan 20 (0)
2016– FH Hafnarfjörður 43 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2001–2002 Färöer U-17 13 (0)
2002–2004 Färöer U-19 8 (0)
2007–2008 Färöer U-21 10 (0)
2009– Färöer 43 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 30. September 2017

2 Stand: 10. September 2017

Gunnar Nielsen (* 7. Oktober 1986 in Tórshavn) ist ein färöischer Fußballtorwart und Nationalspieler, der seit 2016 für FH Hafnarfjörður spielt.

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nielsen startete seine Karriere bei HB Tórshavn, für die er jedoch nur in der Jugendmannschaft zum Einsatz kam. Nach seinem Wechsel zu BK Frem København in die Viasat Sport Division wurde Nielsen von den Blackburn Rovers für eine „kleine“ aber unbekannte Ablösesumme am 2. Juli 2007 übernommen[1], nachdem er im April bei Blackburn im Training überzeugen konnte[2]. Nielsen bekam einen Zweijahresvertrag mit der Option auf ein Jahr Verlängerung.[3] Im August 2008 liehen ihn die Rovers für ein halbes Jahr an den schottischen Erstligisten FC Motherwell aus.

Anfang 2009 verpflichtete Manchester City den Jugendnationaltorwart für zweieinhalb Jahre. Von Januar bis April 2009 war er an den FC Wrexham ausgeliehen, für die er in der Conference National aufgrund einer Verletzung insgesamt nur fünf Spiele bestritt[4]. Am 24. April 2010 gab er für Manchester City gegen FC Arsenal als erster färöischer Spieler sein Debüt in der Premier League als Einwechselspieler für den verletzten Shay Given[5], das Spiel endete 0:0. Nachdem Manchester City aufgrund der Verletzung erlaubt wurde, als Ersatz Márton Fülöp von AFC Sunderland auszuleihen[6], saß Nielsen im nächsten Spiel gegen Aston Villa wieder auf der Bank[7].

Am 23. Juli 2010 wechselte er auf Leihe für ein halbes Jahr zu den Tranmere Rovers, für die er in der Football League One auflief.[8] Sein Debüt gab er am ersten Spieltag in der 1:2-Heimniederlage gegen Oldham Athletic. Aufgrund einer Schulterverletzung musste er jedoch erneut längere Zeit pausieren[9] und bestritt sein zweites Spiel für Tranmere erst im Dezember.

Am 23. Februar 2011 brach sich Nielsen im Spiel von Manchester City gegen die Reserve der Bolton Wanderers offenbar das Bein.[10] Dies stellte sich im Nachhinein jedoch als gerissene Kniebänder heraus, woraufhin ein Ausfall von einem Jahr prognostiziert wurde.[11] Ende Dezember 2012 wurde Nielsens Vertrag aufgelöst. Im Januar 2013 wurde Nielsen zu einem mehrtägigen Probetraining beim dänischen Erstligisten SønderjyskE nach Hadersleben eingeladen. [12]

Anfang April 2013 nahm der dänische Erstligist Silkeborg IF Nielsen bis Saisonende unter Vertrag, nachdem sich Stammtorhüter Lasse Heinze verletzt hatte.[13] Den Abstieg als Letztplatzierter konnte er gemeinsam mit seinem ebenfalls für Silkeborg spielenden Landsmann Christian Holst nicht verhindern. Im Juli 2013 unterschrieb Nielsen einen Zweijahresvertrag beim schottischen Erstligisten FC Motherwell.[14] Im April 2015 verließ er den Verein Richtung Island und spielte bis Saisonende für den amtierenden Meister UMF Stjarnan in der Pepsideild.[15] Im Supercup wurde Pokalsieger KR Reykjavík mit 1:0 bezwungen. Bei Stjarnan, mit denen er in der abgelaufenen Saison den vierten Platz belegte, wurde Nielsen zum Spieler des Jahres gewählt.[16] Im Oktober desselben Jahres unterschrieb er einen Vertrag beim isländischen Meister FH Hafnarfjörður. 2016 gewann er seinen ersten Meistertitel.

Europapokal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit dem FC Motherwell spielte Nielsen 2013/14 im Rückspiel der 3. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League gegen FK Kuban Krasnodar. Nachdem das Hinspiel bereits mit 0:2 verloren wurde, unterlag Motherwell auch im Rückspiel mit 0:1 und schied somit aus. In der 2. Qualifikationsrunde zur Champions League lief Nielsen 2015/16 für UMF Stjarnan gegen Celtic Glasgow auf, nach einem 0:2 und 1:4 erreichte Celtic die nächste Runde. Mit seinem neuen Verein FH Hafnarfjörður scheiterte er 2016/17 in der 2. Qualifikationsrunde zur Champions League gegen Dundalk FC nach einem 2:2 zu Hause und einem 1:1 auf fremden Platz aufgrund der Auswärtstorregel. In der 2. Qualifikationsrunde zur Champions League 2017/18 konnte sich zunächst gegen Víkingur Gøta mit 1:1 und 2:0 durchgesetzt werden, ehe gegen NK Maribor nach zwei 0:1-Niederlagen das Ausscheiden aus diesem Wettbewerb feststand. In den Playoffs zur Europa League verlor die Mannschaft mit 1:2 und 3:2 gegen Sporting Braga. In der Liga wurde der dritte Platz belegt.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nielsen spielte zunächst in der U-17-, U-19- und U-21-Fußballnationalmannschaft der Färöer. Sein Debüt für die A-Nationalmannschaft gab er am 22. März 2009 in Kópavogur beim 2:1-Sieg im Freundschaftsspiel gegen Island. Er löste hiermit den langjährigen Stammtorwart Jákup Mikkelsen ab, welcher 2009 seine Nationalmannschaftskarriere beendete. Aufgrund einer Schulterverletzung von Nielsen, die er sich im Länderspiel gegen Italien am 7. September zuzog, kehrte Mikkelsen 2010 jedoch wieder ins Tor zurück[9]. Auch 2011 wurde Mikkelsen aufgrund der erneuten Verletzung Nielsens in den Kader berufen.[17] Das erste Spiel nach seiner Verletzung bestritt Nielsen am 15. August 2012.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gunnar Nielsen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Blackburn sign Faroes goalkeeper (englisch), 2. Juli 2007
  2. Sportal.fo (färöisch), 27. April 2007
  3. ESPN Soccernet, 2. Juli 2007
  4. Gunnar Has Broken His Hand (englisch), 13. April 2009. Abgerufen am 25. April 2010.
  5. Goalkeeper Gunnar Nielsen becomes first ever Faroese in the Premier League (englisch), 24. April 2010. Abgerufen am 25. April 2010.
  6. Man City sign Sunderland keeper Marton Fulop on loan (englisch), 27. April 2010. Abgerufen am 2. Mai 2010.
  7. Spielbericht Manchester City – Aston Villa (englisch), 1. Mai 2010. Abgerufen am 2. Mai 2010.
  8. Rovers Sign International Goalkeeper, Tranmere Rovers F.C.. 21. Juli 2010. Abgerufen am 14. August 2010. 
  9. a b Gunnar Nielsen out for six weeks (englisch), 16. September 2010. Abgerufen am 4. November 2010.
  10. Manchester City's goalkeeper crisis deepens after Gunnar Nielsen suffers suspected leg fracture (englisch), 24. Februar 2011. Abgerufen am 5. März 2011.
  11. Update on Gunnar Nielsen’s injury – sidelined for up to a year (englisch), 12. März 2011. Abgerufen am 8. September 2011.
  12. Nationaltorhüter kommt zum Probetraining, 15. Januar 2013, Abgerufen am 15. Januar 2013.
  13. Målmandsrokade i Silkeborg IF (dänisch), 4. April 2013, Abgerufen am 5. April 2013.
  14. Goalkeeper Gunnar Nielsen pens two-year contract with Motherwell (englisch), 3. Juli 2013. Abgerufen am 15. Juli 2013.
  15. Goalkeeper Gunnar Nielsen to Icelandic champions Stjarnan (englisch), 13. April 2015. Abgerufen am 31. Mai 2015.
  16. October 2015 Round-Up (englisch), 31. Oktober 2015. Abgerufen am 12. Januar 2016.
  17. May 2011 Round-Up (englisch), 20. Mai 2011. Abgerufen am 8. September 2011.