Gunter E. Grimm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gunter E. Grimm (* 1945 in Bad Wurzach) ist ein deutscher Literaturwissenschaftler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Studium von Germanistik und Geschichte, Promotion (1972) und Habilitation (1981) war er Professor in Tübingen (1983), Würzburg (1988) und Duisburg (1994), wo er den Lehrstuhl für Neuere deutsche Literatur an der Universität Duisburg-Essen innehatte. Seit der Fusion der Universitäten Duisburg und Essen (2005) lehrte er bis zu seiner Emeritierung 2010 am Campus Essen.

Aus imagologischen, rezeptions-, mentalitäts- und sozialgeschichtlichen Ansätzen entwickelte er in seinen literarhistorischen Publikationen eine funktionsgeschichtliche Betrachtung von Literatur.

Er ist Herausgeber bzw. Mitherausgeber mehrerer wissenschaftlicher Buch-Reihen, u. a. der „Arbeitsbücher zur Literaturgeschichte“ (Verlag C. H. Beck), der „Einführungen Germanistik“ (Wissenschaftliche Buchgesellschaft) und der sich an ein breiteres Publikum wendenden Reihe „Literatur kompakt“ (Tectum Verlag, www.literatur-kompakt.de), und Mitherausgeber der Internet-Portale "Goethezeitportal" (www.goethezeitportal.de) und "Nibelungenrezeption" (www.nibelungenrezeption.de).

Publikationen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Autor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Hiobdichtung Karl Wolfskehls. Eine Interpretation. Bouvier & Co-Verlag, Bonn 1972, ISBN 3-416-00800-6.
  • Rezeptionsgeschichte. Grundlegung einer Theorie. Fink-Verlag, München 1977, ISBN 3-7705-1531-5.
  • Literatur und Gelehrtentum in Deutschland. Untersuchungen zum Wandel ihres Verhältnisses vom Humanismus bis zur Frühaufklärung. Niemeyer-Verlag, Tübingen 1983, ISBN 3-484-18075-7.
  • mit W. Erhart und U. Breymayer: ‘Ein Gefühl von freierem Leben’. Deutsche Dichter in Italien. Metzler-Verlag, Stuttgart 1990, ISBN 3-476-00710-3.
  • Letternkultur. Antigelehrtes Dichten und Wissenschaftskritik zwischen Renaissance und Sturm und Drang. Niemeyer-Verlag, Tübingen 1998, ISBN 3-484-35060-1.
  • Friedrich Dürrenmatt. Tectum-Verlag, Marburg 2013, ISBN 978-3-8288-3118-6.
  • Zwischentöne. Stationen der deutschen Lyrik. Tectum Verlag, Marburg 2015, ISBN 978-3-8288-3487-3.

Als Herausgeber[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Literatur und Leser. Theorien und Modelle zur Rezeption literarischer Werke. Reclam-Verlag, Stuttgart 1975, ISBN 3-15-010250-2.
  • Satiren der Aufklärung. Reclam-Verlag, Stuttgart 1975, ISBN 3-15-009777-0.
  • Gotthold Ephraim Lessing: Sämtliche Gedichte. Reclam-Verlag, Stuttgart 1987, ISBN 3-15-000028-9.
  • mit H. P. Bayerdörfer: Im Zeichen Hiobs. Jüdische Schriftsteller und deutsche Literatur im 20. Jahrhundert. Athenäum-Verlag, Königstein 1985, ISBN 3-7610-8304-1.
  • Gedichte und Interpretationen. Deutsche Balladen. Reclam-Verlag, Stuttgart 1988, ISBN 3-15-008457-1.
  • Italien-Dichtung. 2 Bände. Reclam-Verlag, Stuttgart 1988, ISBN 3-15-030004-5.
  • mit F. R. Max: Deutsche Dichter. Leben - Werk - Wirkung. 8 Bände. Reclam-Verlag, Stuttgart 1988–1990. (einbändige Ausgabe Stuttgart 1993, ISBN 3-15-010388-6)
  • Metamorphosen des Dichters. Das Selbstverständnis deutscher Schriftsteller von der Aufklärung bis zur Gegenwart. Fischer-Verlag, Frankfurt am Main 1992, ISBN 3-596-10722-9.
  • Johann Gottfried Herder: Werke. Band 2: Literarische und ästhetische Schriften (1768-81). Deutscher Klassiker-Verlag, Frankfurt am Main 1993, ISBN 3-618-60720-2.
  • Gotthold Ephraim Lessing: Werke. Band 4 (Schriften 1758–1760). Deutscher Klassiker-Verlag, Frankfurt am Main 1997, ISBN 3-618-61080-7.
  • mit B. Kortländer: Rheinisch. Zum Selbstverständnis einer Region. Metzler-Verlag, Stuttgart/ Weimar 2001, ISBN 3-476-01843-1. (2. überarb. Auflage. Grupello-Verlag, Düsseldorf 2006, ISBN 3-89978-037-X)
  • mit C. Schärf: Schriftsteller-Inszenierungen. Aisthesis-Verlag, Bielefeld 2008, ISBN 978-3-89528-639-1.
  • Nibelungen-Gedichte. Ein Lesebuch. Tectum-Verlag, Marburg 2011, ISBN 978-3-8288-2365-5.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dieter Heimböckel, Uwe Werlein (Hrsg.): Der Bildhunger der Literatur. Festschrift für Gunter E. Grimm. Königshausen & Neumann, Würzburg 2010, ISBN 978-3-8260-3063-5.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]