Guntersdorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Für den Artikel über den gleichnamigen Stadtteil von Herborn, siehe Guntersdorf (Herborn)
Guntersdorf
Wappen von Guntersdorf
Guntersdorf (Österreich)
Guntersdorf
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Niederösterreich
Politischer Bezirk: Hollabrunn
Kfz-Kennzeichen: HL
Fläche: 28,41 km²
Koordinaten: 48° 39′ N, 16° 3′ OKoordinaten: 48° 39′ 0″ N, 16° 3′ 0″ O
Höhe: 246 m ü. A.
Einwohner: 1.142 (1. Jän. 2016)
Bevölkerungsdichte: 40 Einw. pro km²
Postleitzahl: 2042
Vorwahl: 02951
Gemeindekennziffer: 3 10 14
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Guntersdorf 114
2042 Guntersdorf
Website: www.guntersdorf.at
Politik
Bürgermeister: Roland Weber (ÖVP)
Gemeinderat: (2015)
(19 Mitglieder)
13
3
3
13 
Von 19 Sitzen entfallen auf:
Lage der Marktgemeinde Guntersdorf im Bezirk Hollabrunn
Alberndorf im Pulkautal Göllersdorf Grabern Guntersdorf Hadres Hardegg Haugsdorf Heldenberg Hohenwarth-Mühlbach am Manhartsberg Hollabrunn Mailberg Maissau Nappersdorf-Kammersdorf Pernersdorf Pulkau Ravelsbach Retz Retzbach Schrattenthal Seefeld-Kadolz Sitzendorf an der Schmida Wullersdorf Zellerndorf Ziersdorf NiederösterreichLage der Gemeinde Guntersdorf im Bezirk Hollabrunn (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
Blick vom Schloss auf die Ortschaft, im Vordergrund eine gotische Lichtsäule
Blick vom Schloss auf die Ortschaft, im Vordergrund eine gotische Lichtsäule
Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria

Guntersdorf ist eine Marktgemeinde mit 1142 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2016) im Bezirk Hollabrunn in Niederösterreich.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Guntersdorf liegt im Weinviertel in Niederösterreich. Die Fläche der Marktgemeinde umfasst 28,41 Quadratkilometer. 1,2 Prozent der Fläche sind bewaldet.

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gemeindegebiet umfasst folgende zwei Ortschaften (in Klammern Einwohnerzahl Stand 1. Jänner 2016[1]):

  • Großnondorf (348)
  • Guntersdorf (794)

Die Gemeinde besteht aus den Katastralgemeinden Großnondorf und Guntersdorf.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im österreichischen Kernland Niederösterreich liegend teilte der Ort die wechselvolle Geschichte Österreichs.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Ergebnis der Volkszählung 2001 gab es 1128 Einwohner. 1991 hatte die Marktgemeinde 1047 Einwohner, 1981 1044 und im Jahr 1971 1204 Einwohner.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister der Marktgemeinde ist Roland Weber, Vizebürgermeister Ernst Binder, Amtsleiter Helene Weinbub. Im Marktgemeinderat gibt es bei insgesamt 19 Sitzen nach der Gemeinderatswahl vom 25. Jänner 2015 folgende Mandatsverteilung: Liste ÖVP 13, SPÖ 3, FPÖ 3.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Wappen wurde am 7. Mai 2006 vom niederösterreichischen Landeshauptmann verliehen. Die Blasonierung lautet:„In Blau über roter gequaderter Mauer mit goldenen Zinnen ein sechsstrahliger goldener Stern.“[2]

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Guntersdorfs Partnerstadt in Deutschland ist Herborn.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Guntersdorf

Das Theater Westliches Weinviertel ist seit 1987 in Guntersdorf beheimatet. Gründerin und Obfrau ist Franziska Wohlmann. Die freie Theatergruppe mit eigenem Haus ist Niederösterreichs kleinstes Theater mit Ganzjahresspielbetrieb. Der Spielplan umfasst die Bereiche Kinder- und Jugendtheater, Klassiker, Boulevardstücke sowie kritische Stücke zeitgenössischer Autoren. Immer wieder werden auch Gastspiele aus den Bereichen Theater und Kabarett sowie musikalische Veranstaltungen und Lesungen abgehalten.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nichtlandwirtschaftliche Arbeitsstätten gab es im Jahr 2001 41, land- und forstwirtschaftliche Betriebe nach der Erhebung 1999 85. Die Zahl der Erwerbstätigen am Wohnort betrug nach der Volkszählung 2001 508. Die Erwerbsquote lag 2001 bei 45,83 Prozent.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Michael Gruber (1877–1964), Bürgermeister von Guntersdorf und Nationalratsabgeordneter
  • Josef Kühschelm (1855–1908), Pfarrer in Guntersdorf, Reichsratsmitglied und Landtagsabgeordneter
  • Max Neufeld (1887–1967), Schauspieler und Filmregisseur

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistik Austria, Bevölkerung am 1.1.2016 nach Ortschaften
  2. Informationsblatt der Marktgemeinde Guntersdorf vom Juni 2006. Abgerufen am 19. Mai 2016 (PDF; 2,75 ,MB).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Guntersdorf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien