Gurgeln

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Gurgeln (von Gurgel = Hals, vom lateinisch: gurgulio = Schlund, Kehle, Luftröhre) ist eine Methode der Reinigung des Rachenraumes, speziell bei Halsentzündung. Zum Gurgeln wird Flüssigkeit in den Mund gegeben und der Kopf etwas nach hinten geneigt, so dass die Flüssigkeit in den Schlundeingang vordringt. Dann wird Luft ausgeatmet, welches die Flüssigkeit zum Blubbern bringt.

Gegurgelt wird mit Wasser oder mit speziellen Gurgellösungen (Mundwasser).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wiktionary: gurgeln – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen