Gustav Botz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gustav Botz (* 17. Mai 1857; † 6. April 1932 in Berlin[1]) war ein deutscher Schauspieler, der hauptsächlich in Chargenrollen zu sehen war.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Botz gab sein Theaterdebüt 1884 in Kaiserslautern und trat an Bühnen in Bromberg, Frankfurt (Oder), Koblenz (dort auch als Regisseur), Basel, Dresden, Augsburg, Magdeburg und Breslau auf. Seit 1909 lebte er in Berlin, wo er 16 Jahre lang bei den Meinhardt-Bernauer-Bühnen aktiv war.

Er spielte beim Film in vielen Klassikern, besonders der 1920er Jahre mit. Botz litt seit Anfang der 20er Jahre an einer Augenkrankheit. 1925 war die Krankheit so weit fortgeschritten, dass er sich aus dem Theater und Filmgeschäft vollständig zurückzog. Er starb 1932 fast blind in Berlin. Er war verheiratet mit der Schauspielerin Elisabeth Botz.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lebensdaten laut filmportal.de und Kay Weniger: Das große Personenlexikon des Films. IMDb nennt als Geburtsdatum den 4. August 1883 und als Sterbedatum den 29. September 1932 sowie als Geburts- und Sterbeort Bremen.