gutefrage.net

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
gutefrage.net
Logo
www.gutefrage.net
Beschreibung Digitale Ratgeber-Community
Registrierung erforderlich
Sprachen Deutsch
Eigentümer gutefrage.net GmbH
Erschienen 2006
Mitglieder 2.759.582 (Stand 12.05.2015)[1]

gutefrage.net ist eine digitale Ratgeber-Community, nach Zahlen die größte ihrer Art im deutschsprachigen Raum. Ziel der Plattform ist es, praktische Ratschläge und persönliche Erfahrungen kostenfrei zwischen den Nutzern zu vermitteln.

Der Austausch auf gutefrage.net ist nicht themenlimitiert und findet entsprechend zu allen Bereichen des täglichen Lebens statt. Der Eigenanspruch von gutefrage.net ist es, dass Menschen persönlichen Rat auf praktisch alle Fragen suchen und finden. Die Seite ist unter anderem werbefinanziert, von den Nutzern werden keine Kosten erhoben.

Geschichte[Bearbeiten]

Die gutefrage.net ging als erste Eigengründung der Holtzbrinck eLAB im Jahr 2006 online.[2] Heute ist sie die führende Plattform der gutefrage gruppe[3], welche eine 100%ige Tochtergesellschaft der Holtzbrinck Digital GmbH ist. Seit Gründung entwickelte sich die Webseite zu Deutschlands größter Ratgeber-Plattform, was die Contentproduktion und den Traffic angeht. Nach eigenen Angaben schaffte das Unternehmen nach Abschluss des Geschäftsjahres 2009 den Break-even und arbeitet seitdem rentabel.[4] Im August 2011 wurde die Reichweite der Seite durch das damalige Update des Google-Suchalgorithmus massiv reduziert[5], sie erreichte nach einigen Optimierungen jedoch wenige Monate später wieder annähernd das ursprüngliche Niveau und verzeichnete weiteres Wachstum.

Das Design der Seite hat sich seitdem in wenigen Schritten geändert[6], die Community blickt zudem auf einige Änderungen und Ergänzungen der Funktionalität zurück.[7] Seit Ende 2012 bietet gutefrage.net eine mobile Version der Webseite an, seit Dezember 2013 zudem mobile Apps für die Betriebssysteme Android und Apple iOS.[8]

Die Richtlinien der Plattform waren lange Zeit konstant und schränkten die erlaubten Fragen auf einen ratsuchenden Charakter ein. Mit einer Richtlinienänderung von März 2015 wurden in Zusammenarbeit mit den Nutzern neue Regeln entworfen, mit denen diese Einschränkung aufgehoben wurde.[9]

Konzept[Bearbeiten]

Die Internetplattform dient Fragestellern dazu, von anderen Nutzern Antworten auf individuelle Fragen zu erhalten. Diese können einerseits nach einem persönlichen Rat oder einer persönlichen Erfahrung fragen, jedoch auch Diskussionen anstoßen oder lexikalischen Charakter haben. Sowohl Fragen wie Antworten lassen sich nach einer Registrierung unlimitiert einstellen. Zusätzlich haben die Nutzer die Möglichkeit, eigene Videos auf gutefrage.net einzustellen, die wiederum ratgebenden Inhalt haben.

Die Vergabe (Social Tagging) von Themen/Schlagworten erleichtert das Auffinden von Fragen und Videos. Gleichzeitig führen die Themen zu Übersichtsseiten, auf denen automatisiert zusammengestellte Fragen, Antworten und Videos zu dem jeweiligen Thema zu finden sind.

Als Content Farm besteht der Inhalt der Seite größtenteils aus User-Generated-Content. Beiträge der Nutzer werden dabei durch ein internes System der Punktevergabe (Gamification) belohnt, welches auf dem Einstellen von Beiträgen sowie deren Bewertungen durch andere Nutzer beruht. Die Plattform pflegt zudem Verbindungen zu mehreren Kooperationspartnern, die sich als Unternehmen/Marke auf gutefrage.net einbringen: Partner sind dabei unter anderem Targobank, Procter & Gamble, Interhyp und CosmosDirekt, welche Fragen zu ihrem spezifischen Thema beantworten, die unter anderem in themenbezogenen Live-Sprechstunden gestellt werden.

Abseits der Kooperationspartner treten versierte Nutzer als Experten auf, die sich in einem oder mehreren Themen durch eine hohe Expertise dafür qualifizieren.

Neben der Contentproduktion haben die Nutzer die Möglichkeit, sich untereinander zu vernetzen, über private Nachrichten zu kommunizieren und Beiträge aller Art zu bewerten. Fragesteller haben zudem die Option, unter den Antworten auf ihre Frage die hilfreichste auszuzeichnen.

Moderation[Bearbeiten]

Auf gutefrage.net wird nach formalen Richtlinien moderiert. Eine inhaltliche Moderation findet mit wenigen Ausnahmen nicht statt.

Richtlinienwidrige Beiträge werden von Moderatoren, welche den Titel "Support" tragen, proaktiv moderiert oder aber durch die Nutzer gemeldet, wonach sie den Moderatoren vorgelegt werden. Mögliche Sanktionsmaßnahmen sind die Löschung von Beiträgen, erklärende/ermahnende Kommentare, sowie der temporäre oder dauerhafte Ausschluss von Nutzeraccounts. Darüber hinaus bietet die Plattform über ein integriertes Forum einen Rückkanal für Kritik, Verbesserungsvorschläge und Fehlermeldungen.

Daten und Zahlen[Bearbeiten]

gutefrage.net zählt 2.767.882 Mitglieder, 14.505.846 Fragen, 56.268.973 Antworten und 8.924 Videos (Stand 19. Mai 2015).[10] Die monatliche Nettoreichweite beträgt 17,73 Millionen Unique User (Stand Januar 2015), womit gutefrage.net auf Platz 4 des Reichweiten-Rankings der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF) steht.[11]

Die monatliche Nettoreichweite der mobilen Webseite beträgt 8,95 Millionen Unique User (Stand Q4 2014), womit gutefrage.net auf Platz 1 des Reichweiten-Rankings der AGOF steht.[12]

Im Durchschnitt geht die erste Antwort auf eine Frage bereits nach wenigen Minuten ein.

Alexa sah gutefrage.net im Juni 2015 auf Platz 23 der meist besuchten Webseiten Deutschlands.[13]

Kritik[Bearbeiten]

Kritik über die Plattform findet sich hauptsächlich auf den Feedbackkanälen der Seite selbst. Auf externen Rezensionsplattformen wird gutefrage.net vor allem wegen des Moderationsstils negativ wahrgenommen.[14][15]

Innerhalb der Community von gutefrage.net ist einer der häufigsten und zugleich zwiespältigsten Kritikpunkte eine entweder zu lockere oder aber zu offene Themenlimitierung. Das Zulassen von zu vielen, häufig lapidaren, oder von zu wenigen Fragen - je nach Thema - ist dabei Stein des Anstoßes. Früher wurde dabei vor allem das Verbot von Wissensfragen und Meinungsfragen, sowie eine damit zusammenhängende willkürlich wirkende Löschung oder Nicht-Löschung kritisiert, welches 2015 jedoch im Laufe einer umfassenden Regeländerung gestrichen wurde.[16]

Mit dem Hochladen der Inhalte auf gutefrage.net tritt der Nutzer die Nutzungsrechte an seinen Inhalten ab. Damit ist es ihm nach Veröffentlichung dieser nicht mehr möglich diese selbstständig zu bearbeiten oder zu löschen. Die Verantwortung für die Inhalte trägt er hingegen weiterhin. Auch bei einer Kündigung des Benutzerkontos bleiben die eingestellten Inhalte bestehen.[17]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Anzahl der Community-Mitglieder auf gutefrage.net am 12.05.2015. In: gutefrage.net. Abgerufen am 12. Mai 2015.
  2. Holtzbrinck gründet Ratgeber-Startup „gutefrage.net“. Heise Medien Gruppe GmbH & Co. KG, 17. Januar 2007, abgerufen am 2. Dezember 2010.
  3. Abschnitt „Wer wir sind“ der gutefrage gruppe. In: gutefrage-gruppe. Abgerufen am 22. April 2015.
  4. Alexander Becker: Holtzbrincks Gutefrage meldet Break-even. In: Media.de. 9. Februar 2010, abgerufen am 21. April 2015.
  5. Google Panda erreicht Deutschland. Ergebnisse einer Untersuchung von Sistrix vom 12. August 2011.
  6. Design Update 2014. In: gutefrage.net. Abgerufen am 22. April 2015.
  7. Relaunch von GuteFrage.net. In: Meedia.de. 21. März 2011, abgerufen am 22. April 2015.
  8. [1]
  9. Richtlinien von gutefrage.net. In: gutefrage.net. 16. März 2015, abgerufen am 22. April 2015.
  10. Startseite von gutefrage.net. Abgerufen am 21. April 2015.
  11. Aktuelle Rankings. In: internet facts 2015-01 der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF). Abgerufen am 22. April 2015.
  12. mobile facts 2014-IV. In: Die mobile facts der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF). Abgerufen am 22. April 2015.
  13. gutefrage.net. In: Alexa - The Web Information Company. Alexa Internet Inc., abgerufen am 17. Juni 2015.
  14. Gutefrage: Unbekannter Titel. In: trustpilot.de. Abgerufen am 18. Februar 2015.
  15. Erfahrungsberichte - gutefrage.net. In: ciao.de. Abgerufen am 18. Februar 2015.
  16. Gutefrage.net - Richtlinien. Abgerufen am 14. Mai 2015.
  17. AGB gutefrage.net. In: gutefrage.net. 20. Oktober 2014, abgerufen am 18. Februar 2015.