Guz (Musiker)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

GUZ ist der Künstlername des Schweizers Oliver Maurmann, der auch Sänger der Aeronauten ist. Er ist an Guz, Averells, PSOZ, Freds Freunde, the Hunchbacks, die Aeronauten, the Buffalo Ballet, Chabis!, Raumpatrouille Rimini, der Freds Freunde Revival Band sowie Die Zukunft beteiligt.[1] GUZ ist auch an diversen obskuren Rock’n’Roll-Projekten (Die Zorros, Jerry J. Nixon, Zeno Tornado) beteiligt.

GUZ hat bisher neben mehreren MCs und LPs vier im eigenen Studio in Schaffhausen produzierte Solo-CDs herausgebracht.

Auf dem Album Wer mich leiden kann kommt mit der deutschen Skaband Frau Doktor befindet sich ein Lied mit dem Namen Guz e.V., welches ihm gewidmet ist.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Was wollen Sie? (MC, 1985)
  • Life on Moon (MC, 1986)
  • Leichte Amnesie (MC, 1987)
  • Balkon Groove (MC, 1988)
  • In dieser illegalen Bar (EP, 1989)
  • Am Go-Go Snack (LP, 1991; als CD wiederveröffentlicht 2005)
  • The choice of a new generation (LP, 1995; als CD wiederveröffentlicht 2005)
  • In Guz we trust – Anthology 1984–95 (CD, 1997)
  • Starquick (CD, 1998)
  • We do wie du (CD, 2000)
  • Die geheime Weltregierung (CD, 2003)
  • Mein Name ist GUZ (CD, 2008)
  • Der Beste Freund Des Menschen (2013)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Booklet zu „In Guz we trust“