Gwardia Warszawa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Gwardia Warschau)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gwardia Warszawa
Vereinslogo
Basisdaten
Name Warszawski Klub Sportowy Gwardia Warszawa
Sitz Warschau, Polen
Gründung 1948
Farben rot-weiss-blau
Website wksgwardia.com.pl
Erste Mannschaft
Stadion Stadion WKS Gwardia Warszawa
Plätze 9.000
Liga Klasa B
2015/16 6. Platz
Heim
Auswärts

Gwardia Warszawa (offiziell Warszawski Klub Sportowy Gwardia Warszawa) ist ein polnischer Sportverein aus der Hauptstadt Warschau, vor allem durch seine Fußballabteilung bekannt wurde. Der größte Erfolg des Vereins war der polnische Pokalgewinn in der Saison 1953/1954. Von 1964 bis 1966 wurde Gwardia Warschau von der polnischen Trainerlegende Kazimierz Górski trainiert. Die Mannschaft trägt ihre Heimspiele im 9.000 Zuschauer fassenden Stadion WKS Gwardia Warszawa aus.

Seit dem Abstieg 2007/08 in die Klasa okręgowa, die sechsthöchste Spielklasse in Polen, blieb der Verein in den untersten Regionen des polnischen Ligafußballs hängen und spielt derzeit sogar nur noch in der achten Liga, der Klasa B.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Polnischer Vizemeister: 1957
  • Polnischer Pokalsieger: 1954

Platzierungen in der Ekstraklasa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Europapokalbilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Wettbewerb Runde Gegner Gesamt Hin Rück
1955/56 Europapokal der Landesmeister 1. Runde SchwedenSchweden Djurgårdens IF 1:4 0:0 (A) 1:4 (H)
1957/58 Europapokal der Landesmeister Vorrunde Deutschland Demokratische Republik 1949DDR SC Wismut Karl-Marx-Stadt 005:5(L) 3:1 (H) 1:3 (A)
1:1 in Berlin[1][2]1
1969/70 Messestädte-Pokal 1. Runde Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Vojvodina Novi Sad 2:1 1:0 (A) 1:1 (H)
2. Runde SchottlandSchottland Dunfermline Athletic 1:3 1:2 (A) 0:1 (H)
1973/74 UEFA-Pokal 1. Runde Ungarn 1957Ungarn Ferencváros Budapest 3:1 1:0 (A) 2:1 (H)
2. Runde NiederlandeNiederlande Feyenoord Rotterdam 2:3 1:3 (A) 1:0 (H)
1974/75 Europapokal der Pokalsieger 1. Runde ItalienItalien FC Bologna 3:3
(5:3 i. E.)
2:1 (H) 1:2 n.V. (A)
2. Runde NiederlandeNiederlande PSV Eindhoven 1:8 1:5 (H) 0:3 (A)

Legende: (H) – Heimspiel, (A) – Auswärtsspiel, (N) – neutraler Platz, (a) – Auswärtstorregel, (i. E.) – im Elfmeterschießen, (n. V.) – nach Verlängerung

Gesamtbilanz: 19 Spiele, 6 Siege, 3 Unentschieden, 10 Niederlagen, 19:32 Tore (Tordifferenz −13)

1 Das Spiel wurde wegen einsetzender Dunkelheit in der Verlängerung (100. Min.) abgebrochen. Wismut wurde per Münzwurf zum Sieger erklärt.

Bekannte Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Matchreport auf uefa.com
  2. Erster Münzentscheid der Europapokalgeschichte Homepage von Erzgebirge Aue