Gyönk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gyönk
Wappen von Gyönk
Gyönk (Ungarn)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Ungarn
Region: Südtransdanubien
Komitat: Tolna
Kleingebiet bis 31.12.2012: Tamási
Kreis ab 1.1.2013: Tamási
Koordinaten: 46° 33′ N, 18° 29′ OKoordinaten: 46° 33′ 19″ N, 18° 28′ 46″ O
Fläche: 38,12 km²
Einwohner: 2.009 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte: 53 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+36) 74
Postleitzahl: 7064
KSH kódja: 30289
Struktur und Verwaltung (Stand: 2016)
Gemeindeart: Stadt
Bürgermeister: Gyula István Katz (Fidesz-KDNP)
Postanschrift: Ady Endre u. 562
7064 Gyönk
Website:
(Quelle: A Magyar Köztársaság helységnévkönyve 2011. január 1. bei Központi statisztikai hivatal)

Gyönk [ˈɟøŋk] (deutsch Jink oder Jenk) ist eine ungarische Stadt im Kreis Tamási im Komitat Tolna.

Im 1806 gegründeten Lajos-Tolnai-Gymnasium wird bilingual auf Deutsch und Ungarisch unterrichtet.

Umgebung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gyönk liegt am Tolnaer Bergrücken (Tolnai-hegyhát). Größere Orte in der Umgebung sind Hőgyész, Dombóvár, Tamási und Szekszárd.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohner
1891 3.371
1990 2.380
2009 2.051
2011 2.009

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Gyönk treffen die Landstraßen Nr. 6313 und Nr. 6315 sowie die Nebenstraße Nr. 63118 aufeinander. Die nordwestlich außerhalb der Stadt gelegene Bahnstation Gyönk-Keszőhidegkút ist angebunden an die Eisenbahnstrecke von Pusztaszabolcs nach Pécs.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]