Gy GE

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
GE ist das Kürzel für den Kanton Genf in der Schweiz und wird verwendet, um Verwechslungen mit anderen Einträgen des Namens Gy zu vermeiden.
Gy
Wappen von Gy
Staat: Schweiz
Kanton: Genf (GE)
Bezirk: Keine Bezirkseinteilung
BFS-Nr.: 6624i1f3f4
Postleitzahl: 1251
Koordinaten: 508972 / 123038Koordinaten: 46° 15′ 9″ N, 6° 15′ 30″ O; CH1903: 508972 / 123038
Höhe: 460 m ü. M.
Fläche: 3,30 km²
Einwohner: 489 (31. März 2017)[1]
Einwohnerdichte: 125 Einw. pro km²
Ausländeranteil:
(Einwohner ohne
Bürgerrecht)
17,6 % (31. März 2017)[2]
Website: www.mairie-gy.ch
Gy-GE-aerial-1.JPG

Karte
GenferseeFrankreichCélignyKanton WaadtAire-la-VilleAnièresAvullyAvusyBardonnexBellevue GEBernex GECarougeCartigny GECélignyChancyChêne-BougeriesChêne-BourgChoulexCollex-BossyCollonge-BelleriveColognyConfignonCorsier GEDardagnyGenfGenthodGy GEHermanceJussy GELaconnexLancyLe Grand-SaconnexMeinierMeyrinOnexPerly-CertouxPlan-les-OuatesPregny-ChambésyPresingePuplingeRussinSatignySoral GEThônexTroinexVandœuvresVernierVersoixVeyrier GEKarte von Gy
Über dieses Bild
w

Gy ist eine politische Gemeinde des Kantons Genf in der Schweiz.

Gy befindet sich links des Genfersees und rechts der Seymaz an der Grenze zu Frankreich (Département Haute-Savoie).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1798 wurde Jussy, zu der der Weiler Gy gehörte, eine Genfer Gemeinde. Am 9. November 1850 wurde Gy selbständig.

Erwähnt wurde Gy 1227 als Gyez und 1289 als Giez.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1860 1900 1950 2000 2007 2010 2012 2014 2015 2016 2017
Einwohner 189 215 141 370 413 446 480 499 508 483 489

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Population résidante du canton de Genève, selon l’origine et le sexe, par commune, en mars 2017. In: ge.ch. Statistisches Amt des Kantons Genf (Office cantonal de la statistique – OCSTAT), 23. Mai 2017, abgerufen am 1. Juni 2017 (XLS, 70 kB, französisch).
  2. Population résidante du canton de Genève, selon l’origine et le sexe, par commune, en mars 2017. In: ge.ch. Statistisches Amt des Kantons Genf (Office cantonal de la statistique – OCSTAT), 23. Mai 2017, abgerufen am 1. Juni 2017 (XLS, 70 kB, französisch).